AA

Gunst der Fans "ersiegen"

Die Fans machen (noch) auf Verweigerung. Nur 1600 Zuschauer wollten den Premierenauftritt des EC Supergau Feldkirch in der Erste-Bank-Eishockeyliga gegen Wien sehen. Präsident Walter Gau ist vom Besuch enttäuscht.

“Mit diesen Zahlen wird sich die Saison finanziell nicht ausgehen”, ist Präsident Walter Gau vom Besuch enttäuscht. War es der Formel-1-GP, der live im Fernsehen lief ? Oder haben die Fans der Mannschaft die enttäuschenden Leistungen aus dem Frühjahr nicht verziehen? “Wir haben ein sehr kritisches Publikum”, sagt Gau. “Aber nach dem tollen Event von Fritz Ganster hätte ich mir beim ersten Spiel schon mehr Zuspruch erwartet.” Am Freitag, bei der Partie gegen Tabellenführer Graz, ist der Fußballschlager Bregenz gegen Austria Wien Feldkirchs härtester Gegner.

Die Besucher sind aber auch mit dem Service nicht bedingungslos zufrieden, dokumentieren dies via Internet. Moniert werden die zu dicken Netze hinter den Toren, die Parkplatzsituation, herunterhängende Werbewürfel, verschmutzte Sitzplätze und Ähnliches. Gau glaubt die Sorgen mit Siegen vertreiben zu können: “Wenn die Mannschaft erfolgreich ist, sind all diese Dinge vergessen.”

Mit der Verpflichtung von Juuso Akkanen wurde die sportliche Diskussion angeheizt. Nachdem lange nach einem brauchbaren Mittelstürmer gesucht wurde, testet Trainer Tom Coolen nun einen linken Verteidiger. “Damit haben wir einem Wunsch des Trainers und von Kapitän Rick Nasheim entsprochen”, begründet Gau. Wenn man Gerüchten Glauben schenken darf, wird sich das Spielerkarussell aber noch weiterdrehen.

Links zum Thema:
EC Feldkirch
Eishockey.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gunst der Fans "ersiegen"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.