AA

Götzis war ohne Chance

Die KSV-Staffel unterliegt in der Ringer-Bundesliga in Wals 10:42, der AC Hörbranz ist nach einem 44:10-Sieg über Vigaun-/Abtenau nun Zweiter.

Lediglich der AC Hörbranz konnte in Runde drei der Ringer-Bundesliga aus heimischer Sicht über einen Sieg freuen. Die Leiblachtaler kamen bei der KG Vigaun-/Abtenau zu einem ungefährdeten 44:10-Auswärtserfolg und sind nun erster Verfolger von Leader Wals I in der A-Gruppe. Der Rekordmeister aus Salzburg gab sich im Topduell gegen den KSV Götzis keine Blöße. Die Ländle-Staffel konnte die Absenzen von Simon Kathan (Fußverletztung), Simon Häusle (Muskelzerrung) und Thomas Kathan (Schulterprob­leme) nicht kompensieren und mussten sich mit 10:42 geschlagen geben. Übrigens: Die Diskussionen bezüglich der Anmeldung der Legionäre Andrej Vyshar und Olexandr Khavilov (holten jeweils Schultersiege) ist beendet. Sie wurden termingerecht beim europäischen Verband angemeldet. In der B-Gruppe verlor Götzis II bei Wals II 20:27 und die KG Wolfurt/Mäder gegen Inzing 21:34.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Götzis war ohne Chance
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen