Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grünes Licht für Mink

Graham Mink spielt ab sofort für den Dornbirner EC.
Graham Mink spielt ab sofort für den Dornbirner EC. ©VOL.AT/Stiplovsek
Dornbirn. Der US-Amerikaner Graham Mink aus der AHL (American Hockey League) komplettiert das Team der Dornbirn Bulldogs. Der universell einsetzbare Stürmer mit Führungsqualitäten soll den entscheidenden Drang nach vorne in das Spiel der Vorarlberger bringen.

Vor einer Woche flüsterte Graham Mink auf Twitter über seinen neuen Arbeitgeber in der Erste Bank Eishockey Liga, bekam dafür großen Zuspruch von seinen Freunden in der digitalen Welt. Jetzt ist der Kontrakt mit dem Dornbirner Eishockey Club unter Dach und Fach. Am Dienstag wird der 34-jährige Routinier als letzter Neuzugang zur Mannschaft von Dave MacQueen stoßen.

AHL-Champion mit Torriecher

Der AHL-Champion aus dem Jahr 2009, dessen bisherige Karriere von der zweithöchsten Liga Nordamerikas geprägt war, sucht mit den Bulldogs eine neue Herausforderung, will sich in Europa einen Namen machen. In 793 absolvierten AHL-Spielen verbuchte Graham Mink 275 Tore und 288 Assists. Auf dem Eis zeigt sich Mink als Vollblutstürmer, ist universell auf beiden Flügelpositionen oder als Center einsetzbar. Neben seinem Torriecher besticht der Neuzugang zusätzlich mit beeindruckenden Körpermaßen. Der 191-Zentimeter-Mann bringt 100 Kilogramm auf die Waagschale.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Grünes Licht für Mink
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen