Größter Kommunikationssatellit ins All gebracht

Eine europäische Ariane-Rakete hat am Mittwoch den bisher größten Kommunikationssatelliten der Welt ins All gebracht.
Bilder

Die Trägerrakete flog den Satelliten TerreStar-1 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ins All. Der 6,9 Tonnen schwere Satellit soll den Angaben zufolge für den US-Mobilfunkanbieter TerreStar Networks 15 Jahre lang Kommunikationsdaten in die USA und nach Kanada senden.

Über eine neuartige Technologie sollen vor allem Regierungen in Katastrophenfällen, Unternehmen sowie Menschen in ländlichen Regionen kommunizieren können, teilte TerreStar mit.

Der Start der Ariane-5-Rakete war bereits der dritte in diesem Jahr. Im Mai hatte sie das bisher größte Weltraumteleskop “Herschel” ins All gebracht, das gemeinsam mit dem kleineren Schwestergerät “Planck” mit bisher unerreichter Genauigkeit das Universum erkunden soll.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Größter Kommunikationssatellit ins All gebracht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen