Großschanzen-Pleite für Österreich - Gold wieder an Stoch

Schlierenzauer als bester Österreicher Siebenter.
Schlierenzauer als bester Österreicher Siebenter. ©EPA
Die österreichischen Skispringer haben auch auf der Großschanze die Olympia-Medaillen verpasst. Gregor Schlierenzauer belegte am Samstag in Krasnaja Poljana in einem turbulenten Bewerb bei wechselnden Windverhältnissen Platz sieben. Michael Hayböck wurde Achter. Thomas Morgenstern (32.) und Thomas Diethart (40.) verpassten sogar das Finale.

Gold ging wie von der Normalschanze an den Polen Kamil Stoch. Silber sicherte sich der 41-jährige Japaner Noriaki Kasai. Bronze holte der im Normalschanzenbewerb zweitplatzierte Slowene Peter Prevc.

Österreich blieb damit erstmals seit 2005 bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen in den beiden Einzelbewerben ohne Medaille.

Medaillengewinner von der Großschanze

  • Gold: Kamil Stoch (POL)
  • Silber: Noriaki Kasai (JPN)
  • Bronze: Peter Prevc (SLO)

 

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Großschanzen-Pleite für Österreich - Gold wieder an Stoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen