Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großes Frühlingserwachen am Messegelände in Dornbirn

Die vier großen SCHAUplätze Garten, Freizeit, Wohnen und Genuss, die Junge Halle mit dem Schwerpunkt „Flucht“, ein Kräuter-Setzling-Markt, Baustellen-Führungen, die ModeSCHAU, die Yoga-Bühne, eine Koch-Show unter dem Motto „Food Waste“ und vieles mehr erwartet die Besucher der 3. SCHAU! am Messegelände in Dornbirn, vom 31. März bis zum 3. April 2016.

Mit der SCHAU! erwacht Ende März der Frühling im Ländle. Rund 450 Aussteller präsentieren an den vier Messetagen die neuesten Trends und Produkte. Daneben sorgen zahlreiche Highlights und eine abwechslungsreiche Gastronomie für erlebnisreiche Tage am Messegelände in Dornbirn. Neben dem Einkaufserlebnis, das die SCHAU! für Jung und Alt bietet, ist sie auch eine der bedeutendsten gesellschaftlichen Plattformen der Vier-Länder-Region.

Ab in die Natur
Kaum eine Jahreszeit sehnen die Menschen unserer Region mehr herbei als den Frühling. Mit dem Ende der kalten Tage und dem Sprießen der ersten Frühjahrsboten erwacht die Leidenschaft der Garten- und Naturfreunde. Alles für die kommende Gartensaison finden die Besucher im Haus der Messe und im Freigelände. Gärtner, Landschaftsbauer oder Anbieter von neuesten Grill-Modellen sind im SCHAUplatz Garten ebenso zu finden wie Outdoormöbel und –pools. Unter dem Motto „Grill around the world“ zeigen Grill-Profis, wie schmackhafte Gerichte aus aller Welt auf einem Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill zubereitet werden können.

Eine Besonderheit der 3. SCHAU! ist der Kräuter-Setzling-Markt. Egal, ob für Garten, Balkon, Topf oder Beet – die Besucher können bei den ansprechend gestalteten Markständen aus einer Vielzahl wohlduftender Kräuter, Setzlinge, Saatgut oder auch kreativer Accessoires auswählen. Unter dem Motto „Miteinander – Voneinander – Füreinander“ schlagen die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Vorarlberg eine Brücke zwischen Gartenprofis und Garteninteressierten und geben ihr Wissen an die Besucher der SCHAU! weiter.

Junge Halle widmet sich dem Thema „Flucht“
2016 ist das bundesweite „Jahr der Jugendarbeit“. Ganz in diesem Sinne spielt auch der größte Jugendtreff Vorarlbergs, die Junge Halle, wieder eine zentrale Rolle auf der SCHAU!. Hier erhalten die 2/3 verschiedensten Jugendorganisationen eine eigene Präsentationsfläche und geben Auskunft über ihre Aktivitäten. Aus gegebenem Anlass wird dem Thema „Flucht“ in der Jungen Halle ein Schwerpunkt gewidmet. Vereinigungen und Organisationen stellen dazu verschiedene Projekte vor und informieren umfassend über ihre Erfahrungen mit Flüchtlingen.

Publikumsmagnet Genuss
Nachhaltigkeit ist das dominierende Schlagwort im Genussbereich. Die Frage nach der Herkunft der Lebensmittel oder nach den Anbaubedingungen ist für viele moderne Konsumenten kaufentscheidend. Der SCHAUplatz Genuss geht auf genau diese Anforderungen ein. Hier finden die Besucher handgemachte Aufstriche, regionale Honigprodukte, Gewürzmischungen, Käse- und Wurstwaren oder hochwertige Öle. In der Ländle-Halle können heimische Speisen und Getränke direkt konsumiert werden und auf der Kochbühne, in der Halle 3 wird das brisante Thema „Food Waste“ aufgegriffen.

Mode-, Wohn- und Yogatrends
Rosé und hellblau sind die Trendfarben 2016. Die aktuellsten Modeneuheiten, Schnitte, Frisuren und Accessoires werden bei der ModeSCHAU präsentiert, die viermal täglich in der Hypo-SCHAUhalle stattfindet. Nicht den Bekleidungs- dafür aber den Wohntrends widmet sich der SCHAUplatz Wohnen. Internationale Aussteller stellen die neuesten Möbel, Wohnwelten, Küchenlandschaften, Heimtextilien, Bettsysteme, Wohnaccessoires, Beleuchtungs- und Multimediakonzepte und vieles mehr vor. Dem Trend Yoga widmet sich eine eigene Bühne in der Halle 14. Die gesundheitsbewussten Gäste der SCHAU! werden hier aktiv zum Mitmachen eingeladen und als besonderes Highlight finden täglich Live-Yoga-Vorführungen mit bekannten Sportprofis statt.

Neubau wird Teil der SCHAU!
Unübersehbar ist die große Baustelle mitten am Messegelände. Im Herbst 2015 begannen die Abbrucharbeiten der alten Hallen 9 bis 12. Auf der bestehenden Fläche werden bis Anfang 2017 innovative und multifunktionale Veranstaltungshallen errichtet, die neue Maßstäbe in der Architektur und dem Holzbau setzen. Die Besucher der SCHAU! können bei Führungen durch die Baustelle die Entstehung der eindrucksvollen Infrastruktur live miterleben.

3. com:bau in den Startlöchern
Bevor die SCHAU! ihre Tore öffnet, findet vom 4. bis zum 6. März mit der com:bau ein weiteres Messehighlight in Dornbirn statt. Rund 200 Aussteller, zahlreiche Informationsstände sowie attraktive Highlights machen die Baumesse erneut zur bedeutendsten Plattform für alle, die bauen, sanieren oder auf der Suche nach einer Immobilie sind.

3. SCHAU!
Die Vorarlberger Frühlingsausstellung 31. März bis 03. April 2016

Öffnungszeiten: täglich, von 10 bis 18 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene: 8 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 6,50 Euro, Senioren: 6,50 Euro, Invalide (in Verbindung mit gültigem Ausweis): 6,50 Euro (Gratis-Eintritt für eine eingetragene Begleitperson); Kinder (6 – 14 Jahre): 3 Euro; Ermäßigungen mit der Hyper-Card, der 360-Card, der 360-App sowie dem Vorarlberger Familienpass.

Am Freitag, den 1. April laden ab 15 Uhr freier Eintritt und kostenloses Parken zum entspannten Nachmittagsbummel ein! Auch Schulen haben wieder die Möglichkeit, die Messe kostenlos zu besuchen. Nach vorheriger Anmeldung zahlen Schulklassen am Donnerstag und am Freitag keinen Eintritt.

Gratis-Fahrt mit Bus und Bahn
Jeder Zug und jeder Bus aus ganz Vorarlberg fährt die Besucher gratis zur SCHAU! und wieder nach Hause. Am Donnerstag, von 10 bis 11 Uhr Gratis-Eintritt bei Anreise mit Bus, Bahn oder Rad. Die Messe-Eintrittskarten erhalten die Besucher beim Busfahrer, Schaffner oder an den Fahrscheinautomaten. www.vmobil.at
Alle Infos zur SCHAU!: http://schau.messedornbirn.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • Großes Frühlingserwachen am Messegelände in Dornbirn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.