Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großer Wirbel trotz Sieg beim HC Rankweil

©Luggi Knobel
Rankweil (tk) Trotz des geglückten Saisonstart vom HC Samina Rankweil gibt es schon wieder Streit mit den Eishockey-Verbänden in der Schweiz und Österreich.

Das darf doch alles erst gar nicht wahr sein! Einen Tag vor dem ersten Saisonspiel von HC Samina Rankweil hat der Schweizer Eishockeyverband keine Spielgenehmigung von mehreren VEU-Unter-20 Cracks ausgesprochen. „Das ist eine bodenlose Frechheit den hoffnungsvollen Unter-20-Spielern die Zukunftsperspektive so zu verbauen. Eine wahre Katastrophe“, ärgerte sich HC Samina Rankwei Neospielertrainer Bernd Schmidle. Und Rankweil hätte sogar die Transferkarten für die acht VEU Spieler beim Schweizer Eishockeverband bezahlt und gelöst, aber dann wären sie für den österreichischen Meisterschaftsbetrieb gesperrt worden. Die VEU Cracks, welche für Rankweil spielen sollten werden nun vermutlich für die SPG Feldkirch/Lustenau in der Eliteliga spielen und für Rankweil nicht. Das letzte Wort ist in dieser Causa aber noch nicht gesprochen. Immerhin geht es um acht VEU Nachwuchsspieler. Dafür konnte mit Sebastian Vonbun und Moritz Pilgram zwei neue Spieler von Widnau verpflichtet werden. Vonbun und Pilgram haben beim Debüt schon ein Tor für Rankweil geschossen.

Daher hatte Rankweil zum Saisonstart nur dreizehn Spieler auf dem Spielbericht, aber gewann im Penaltyschießen in Wetzikon mit 6:5. Rankweil-Goalie Pascal Prugger hielt drei Penalties von Wetzikon. Dabei führte Rankweil schon 4:1 und 5:2, aber die Schweizer mit vier Linien machten den Rückstand in der regulären Spielzeit noch wett. Erstmals gewann Rankweil seit dem Einstieg in die Schweiz das erste Saisonspiel.

  1. Ostschweizer Liga, Gruppe 3

EHC Wetzikon – HC Samina Rankweil 5:6 n.P. (1:4, 1:1, 3:0, 0:1)

Torfolge: 6:40 0:1 Mathias Grabner, 12:49 0:2 Michael Beiter, 15:13 0:3 Andreas Beiter, 17:09 1:3 Lainbacher, 19:28 1:4 Markus Moosbrugger (PP), 23:13 2:4 Bachmann, 32:26 2:5 Moritz Pilgram, 41:15 3:5 Bill, 49:35 4:5 Müller, 52:51 5:5 Duss, 65:00 5:6 Mathias Grabner (Penalty)

HC Samina Rankweil: Prugger, Vonbun, Amann, Pilgram, Grabner, Moosbrugger, Pfister, Rederer, Schmidle, Andreas Beiter, Michael Beiter, Mock, Meier

Nächstes Spiel: EHC Winterthur – HC Samina Rankweil (Samstag, 8. Oktober, 20.15 Uhr)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Großer Wirbel trotz Sieg beim HC Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen