Auftakt"" />
Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großer Andrang bei "Marken > Auftakt"

©VLK/Sams
Vorarlberg soll bis 2035 der chancenreichste Lebensraum für Kinder sein. Mit dieser als Ziel formulierten Positionierung soll die "Marke Vorarlberg" vorangetrieben und mit Leben erfüllt werden.
"Marken > Auftakt" in Dornbirn
NEU

Im Messequartier ging am Mittwoch der offizielle Marken > Auftakt über die Bühne. Dabei sind den interessierten Besucherinnen und Besuchern die ersten Leitprojekte präsentiert worden. “Die Marke ist ein Zukunftskonzept, bei der wir die gesamte Bevölkerung zur Mitarbeit einladen wollen. Mit der heutigen Veranstaltung beginnt die inhaltliche Arbeit”, hielt Landeshauptmann Markus Wallner fest.

Rund 500 Personen waren der Einladung des Landes ins Messequartier nach Dornbirn gefolgt, um sich von den Fortschritten im Markenbildungsprozess selbst ein Bild zu machen. Es sei erfreulich, dass die Initiative für eine Marke mit so viel Dynamik und Schwung unterwegs sei und dass sich im Land derart viele Menschen einbringen, betonte der Landeshauptmann. In den Ausführungen machte Wallner einmal mehr den Sinn und Nutzen einer Marke deutlich: “Als ‘Wertedach’ soll die zu entwickelnde Marke künftig nach innen Identität stiften und Vorarlberg nach außen unverwechselbar machen”.

Bislang sieben Leitprojekte

Beim “Marken > Auftakt” wurden die ersten sieben Leitprojekte vorgestellt, mit denen die Marke Vorarlberg bislang inhaltlich aufladen wurde. Konkret sind es die Projekte “Campus V”, “LandStadt 2035”, “Berufe.Erleben.Vorarlberg”, “Code4Kids”, “Vorarlberg lässt kein Kind zurück”, “Familientreffpunkte” sowie die WISTO-Projektplattform samt Organisationsstruktur.

Modernes Erscheinungsbild

Erstmals präsentiert wurde bei der Veranstaltung auch das neue Corporate Design der Marke Vorarlberg. In einem breiten und innovativen Prozess – sämtliche Mitglieder der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Vorarlberg waren im Februar dieses Jahres zu einem Kreativtag eingeladen worden – wurde am Ende von einer Jury aus Fachleuten und Auftraggebern die Dornbirner Agentur Engel mit der Entwicklung von Logo und Erscheinungsbild beauftragt.

Markenprozess seit Frühjahr 2018

Der Prozess zur Entwicklung einer “Marke Vorarlberg” war im Frühjahr 2018 gestartet worden. In mehreren Workshops erarbeitete ein 30-köpfiges Projektteam mit Personen aus allen Landesteilen und Gesellschaftsbereichen begleitet von BrandTrust, einem renommierten Managementberatungsunternehmen aus Nürnberg, die wesentlichen konzeptuellen und inhaltlichen Grundzüge. Die Positionierungen wurden im Herbst 2018 schließlich einer Konsultation unterzogen und mit Bevölkerung und Stakeholdern diskutiert. Mit der Auftaktveranstaltung hat die Marke nun erste inhaltliche Projekte erarbeitet und vorgestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Großer Andrang bei "Marken > Auftakt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen