Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großer Andrang bei Kinderfaschingsumzug der Marktgemeinde Frastanz

Ex-Bürgermeister Harald Ludescher mit dem ehem. Dorfpfarrer Herbert Spieler beim Frastanzer Kinderfaschingsumzug.
Ex-Bürgermeister Harald Ludescher mit dem ehem. Dorfpfarrer Herbert Spieler beim Frastanzer Kinderfaschingsumzug. ©Bandi R. Koeck
Frastanz. (BK) Stolze 40 Gruppen nahmen beim diesjährigen Kinderfaschingsumzug durch das Zentrum der Schneggahüslergemeinde teil, bei dem seitens der Zuschauer ein großer Andrang herrschte.
Kleine und große Narren in Frastanz

Die Närrische Riebelzunft Frastanz lud auch heuer wieder alle Vereine und Clubs, Zünfte und Gilden, Arbeitsgemeinschaften, Vereinigungen, Straßengemeinschaften, Parzellen und sonstige Einrichtungen zum traditionellen Kinderfaschingsumzug, der bei der Alten Landstraße begann, zum Rathaus führte und bei der Volksschule in der Schmittengasse endete.

Bei frühlinghaftem Temperaturen und traumhaften Wetter fanden sich zahlreiche Mäschgerle um das Rathaus und den Gemeindepark ein – derart dicht gedrängt war die Menschenmasse, dass sich ein jeder um einen guten Platz bemühte. Den Anfang machte der Reitverein Frastanz, gefolgt von vielen Kindergartengruppen und kleinen Spielgruppen-Mäschgerle, bevor die großen Wagen mit lauter Musik und Bonbonregen durchs Dorf zogen. Für die vielen kleinen Besucher war dieser Umzug etwas ganz Großes.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Großer Andrang bei Kinderfaschingsumzug der Marktgemeinde Frastanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen