AA

Große Sorge um Red Bull-Gründer: Wie krank ist Dietrich Mateschitz?

Hartnäckige Gerüchte ranken sich um Mateschitz' Gesundheitszustand.
Hartnäckige Gerüchte ranken sich um Mateschitz' Gesundheitszustand. ©GEPA
Er gründete Red Bull und ein riesiges Sport-Imperium, gilt als DAS Marketing-Genie der Neuzeit - und ist möglicherweise sterbenskrank. Um Dietrich Mateschitz halten sich hartnäckige Gerüchte.
Dietrich Mateschitz mit Abstand reichster Österreicher

Dietrich Mateschitz ist eine lebende Legende. Der Red Bull-Boss gründete ein riesiges Imperium, ist nicht nur mit seinen Energy-Drinks, sondern auch mit Fußball- und Formel1-Mannschaften sowie zahllosen Sport-Sponsorings auf der ganzen Welt erfolgreich.

"Kein Kommentar"

Nun ranken sich schlimme Gerüchte um den ebenso berühmten wie zurückgezogen lebenden Top-Manager: Angeblich soll Mateschitz, 78, schwer krank sein. Diverse Medien spekulierten am Freitagabend über seinen Gesundheitszustand, auf Twitter wurden sogar - unbestätige - Todesmeldung verbreitet. Motorsport-Experte Helmut Marko, enger Freund des Multimilliardärs, erklärte auf Nachfrage lediglich: "Kein Kommentar, das ist eine Privatsache, wir äußern uns dazu nicht."

Fern der Öffentlichkeit

Die Gerüchte waren aufgekommen, weil Mateschitz bereits seit Längerem nicht mehr in der Öffentlichkeit gesichtet wurde. Der gebürtige Steirer ist immer noch an der Spitze von Red Bull. Mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Anita Gerhardter hat er einen Sohn, Mark (29).

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Große Sorge um Red Bull-Gründer: Wie krank ist Dietrich Mateschitz?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen