Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Große Anteilnahme in Frankreich nach Anschlägen

Eiffelturm erstrahlt in den Farben der belgischen Flagge
Eiffelturm erstrahlt in den Farben der belgischen Flagge
Nach der Anschlagsserie in Brüssel ist die Anteilnahme im Nachbarland Frankreich besonders groß. Er habe angeordnet, die Flaggen an öffentlichen Gebäuden in Frankreich bis einschließlich Freitag auf Halbmast zu setzen, erklärte Präsident François Hollande wenige Stunden nach den Attentaten am Dienstag. Frankreich stehe an der Seite Belgiens.


Der Pariser Eiffelturm erstrahlte am Abend in den belgischen Nationalfarben. Hunderte Menschen versammelten sich zum stillen Gedenken vor dem Rathaus der französischen Hauptstadt.

“Wir haben im Jänner und November 2015 so viel Solidarität erfahren”, sagte der Assistenzarzt Vincent mit Blick auf den Angriff auf die Satirezeitung “Charlie Hebdo” und die Pariser Attentate im November. Weltweit seien damals Denkmäler in den Farben der französischen Flagge angestrahlt worden. “Heute Abend sind wir für Brüssel da.”

Bei den Explosionen im Brüsseler Flughafen Zaventem und in einer U-Bahnstation im Europa-Viertel waren am Vormittag mehr als 30 Menschen getötet und mehr als 200 weitere verletzt worden. Zu den Anschlägen bekannte sich die Jihadistenmiliz “Islamischer Staat” (IS). Unter den Verletzten waren nach ersten Erkenntnissen der Regierung in Paris acht Franzosen. Drei von ihnen seien schwer verwundet worden, hieß es.

Frankreichs Regierungschef Manuel Valls kündigte an, er werde an seiner seit Wochen geplanten Reise nach Brüssel festhalten. Neben einem Treffen mit der EU-Kommission stehe für Mittwoch nun auch ein Gespräch mit seinem belgischen Kollegen Charles Michel auf dem Programm.

Auch die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo reist am Tag nach den Anschlägen in die belgische Hauptstadt. Sie werde ihrem Brüsseler Kollegen Yvan Mayeur die Beileidsbekundungen der Pariser übermitteln und die U-Bahnstation Maelbeek besuchen. Dort waren durch eine Explosion etwa 20 Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Große Anteilnahme in Frankreich nach Anschlägen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen