AA

Großbrand vernichtet Wohnhaus in Bildstein

Das Haus konnte nicht mehr gerettet werden, die angrenzenden Gebäude hingegen schon.
Das Haus konnte nicht mehr gerettet werden, die angrenzenden Gebäude hingegen schon. ©VOL.AT/Pletsch
Bildstein. Für einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren sorgte ein Wohnhausbrand in der Nacht auf Donnerstag. Gegen 01:00 Uhr war ein leerstehendes Gebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in Bildstein aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.
Feuerwehren im Großeinsatz
Großbrand in Bildstein

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr bei dem abgelegenen Hof eintrafen stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Niederbrennen des Gebäudes nicht mehr verhindern und konzentrierte sich darauf, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Stallgebäude sowie ein weiteres Wohnhaus zu verhindern.

1000 Meter Leitungen gelegt

Mit vereinten Kräften konnten alle Tiere aus dem Stall in Sicherheit gebracht werden, Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Für eine zusätzliche Erschwernis sorgte die Lage des Brandobjekts. Es mussten insgesamt rund 1000 Meter Leitungen verlegt werden, um genügend Löschwasser zur Bekämpfung des Brandes zu haben.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bildstein, Wolfurt, Alberschwende und Schwarzach, sowie neun Mitarbeiter des Roten Kreuzes und Beamte der Polizei. Die Brandermittler werden am Donnerstag die Untersuchungen zur Klärung der Brandursache aufnehmen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Großbrand vernichtet Wohnhaus in Bildstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen