Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Großaufgebot bei Turn10-Meisterschaften

Großaufgebot bei den Turn10 Meisterschaften in Bregenz
Großaufgebot bei den Turn10 Meisterschaften in Bregenz ©VOL.AT/Privat
Wie beliebt das in Österreich entwickelte Turn10-Programm ist, zeigt die erneut hohe Zahl von 460 angemeldeten Aktiven bei den Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaften am Samstag, 13. Juni, in der Sporthalle Rieden (Handballhalle) in Bregenz.

Veranstalter ist die Turnerschaft Bregenz-Stadt mit ihrem Obmann Harald Fessler, der gemeinsam mit Landesfachwartin Renate Jandorek die Organisation und Wettkampfleitung innehat.

16 Vereine zwischen Bludenz und Höchst treten mit insgesamt 120 Mannschaften zum Wettkampf an, der als Kombination an mehreren Geräten (Boden/Tumblingbahn, Balken/Barren, Minitrampolin, Reck/Stufenbarren und Sprung) ausgetragen wird. Jede Mannschaft besteht aus vier Turnerinnen bzw. Turnern, wobei es auch Mixed-Teams gibt; die jeweils besten drei Wertungen werden gezählt. Zu Gast sind auch zwei Teams aus Pfaffenhofen/Deutschland. Die TS Bregenz-Stadt hat ihre Organisationsfähigkeit für solch eine Mammut-Turnveranstaltung bereits 2014 bei den Österreichischen Meisterschaften mit damals 600 Aktiven bewiesen.

Turn10 hat sich in Österreich, vor allem aber in Vorarlberg in den letzten Jahren sowohl im Vereins- als auch im Schulsport zu einem beliebten Hobby- und Wettkampfsport entwickelt. Die Anforderungen sind nicht so hoch wie beim Leistungsturnen, dennoch werden die Turnerinnen und Turner von Kinder- bis zu Seniorenklassen bei Wettkämpfen in angepasster Form gefordert. Turn10 gewährleistet, dass das Gerätturnen in allen Alters- und Leistungsklassen auch wettkampfmäßig ausgeübt werden kann. So manches Talent wird durch Turn10 entdeckt, umgekehrt können ehemalige Leistungsturner/innen ihren Sport auch nach dem Rückzug aus dem Spitzensport ausüben.

Im Vorjahr dominierten bei den Vorarlberger Landes-Mannschaftsmeisterschaften die TS Göfis vor der TS Rankweil und der TS Lustenau, es werden also einige Titel und Podestplätze zu verteidigen sein.

Zeitplan: 13. Juni 2015, Aufwärmen/Einturnen ab 7.30 Uhr, Eröffnung 8.50 Uhr,. Wettkampfbeginn 9 Uhr. Siegerehrungen nach den jeweiligen Durchgängen, letzte Siegerehrung ca. 19 Uhr. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich eingeladen, die Halle ist bewirtschaftet, rund 50 freiwillige Helferinnen und Helfer, dazu rund 45 Kampfrichterinnen und Kampfrichter, sind aufgeboten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Großaufgebot bei Turn10-Meisterschaften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen