Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Größter Umzug der Region

Wolfgang und Laura waren als Clowns unterwegs
Wolfgang und Laura waren als Clowns unterwegs ©str
Fast 50 Faschingsgruppen nahmen am großen Umzug durch die Gola-Gass teil
Impressionen vom großen Faschingsumzug in Tschagguns

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den kleinen und großen Faschingsnarren am vergangenen Sonntag Nachmittag. Denn trotz des angekündigten Regens blieb das Wetter trocken und auch so mancher Sonnenstrahl ließ sich sogar blicken, als sich die rund 50 Faschingsgruppen für den großen Umzug in Tschagguns bereit machten. Bunt und laut Von der Rasafeibrücke weg in Richtung Ortsmitte versammelten sich allesamt. Dabei bildeten der Kindergarten, die Harmoniemusik Tschagguns und die beiden Volksschulen den Auftakt des großen Spektakels. Zahlreiche Guggamusiken, Faschingsgilden mit ihren großen Faschingswagen sowie kleinere Fußgruppen waren an diesem Nachmittag in teilweise sehr origineller Kostümierung gekommen.

Neben unterschiedlichen Emojis, sah man auch Pinke Panther, wilde Waldgeister, kleine Monster, lustige Clowns oder originelle Hexen. Originelle Kostüme Doch auch die zahlreichen Zuschauer waren manchmal sogar bunt kostümiert, sodass der fünfte Jahreszeit von Besuchern wie Teilnehmern entsprechend gehuldigt wurde. Organisiert wurde das große Treiben vom Droli-Verein Tschagguns, der auch die Bewirtung am Volksschulplatz und im Turnsaal übernahm und auch andere organisatorische Arbeiten durchführte. Denn am Ende des Umzugs gab es für die großen und kleinen Mäschgerle am Schulplatz einen zünftigen Ausklang, den zahlreiche Narren genossen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Größter Umzug der Region
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen