AA

Große After-Party nach dem Bludenzer Jöriumzug

©Martina Nicolussi
Bludenz. Viele Faschingsfans möchten nach einem Umzug noch lange nicht nach Hause gehen und die 5. Jahreszeit feiern wie es sich gehört. Auch nach dem Bludenzer Umzug gab es dazu die Gelegenheit, unter anderem bei einem Live-Auftritt von "Saitensprung" in der Bludenzer Altstadt. Bilderserie

Der Bludenzer Jöriumzug war um etwa 15 Uhr 10 zu Ende. Daraufhin sorgte man sofort für den Bühnenaufbau in der Innenstadt beim Nepomukbrunnen, so dass die Partyband “Saitensprung” pünktlich um 16 Uhr mit ihrem Auftritt beginnen konnte. Jung und Alt waren begeistert von dem gemischten Musikangebot der lokalen Band. Von 60er Jahre-Hits aus dem Musical “Grease” über richigen Partysound wie “Skandal im Sperrbezirk” bis hin zur “härteren” Schiene (Rammstein, Metallica) war für jeden etwas dabei.

Die Menge tobte, Saitensprung tobte, die ganze Stadt war zu einer richtigen Party-Location geworden. Außer der Live-Party in der Innenstadt gab es auch noch die Möglichkeit in einigen Lokalen, die am Vortag schon bei der Jöri-Meile mitmachten, weiter zu feiern. Für Unterhaltung war an jeder Ecke gesorgt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Große After-Party nach dem Bludenzer Jöriumzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen