Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grünes Licht für größte Schengen-Erweiterung

Die EU-Innenminister haben grünes Licht für die bisher größter Erweiterung der Schengen-Zone gegeben. Die Grenzkontrollen zu Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Polen, Estland, Lettland, Litauen und Malta werden demnach am 21. Dezember aufgehoben.

Wie Diplomaten bei einem Treffen der EU-Innenminister am Donnerstag in Brüssel mitteilten, gaben die Inneminister der 27 EU-Staaten einstimmig ihre Zustimmung.

Formal soll die Schengen-Erweiterung erst beim nächsten Innenministertreffen Anfang Dezember abgesegnet werden. Bis dahin soll auch das Europaparlament seine Stellungnahme abgeben. Wegen eines Streits um die Freigabe der Evaluierungsberichte über die Schengen-Kandidaten musste die offizielle Entscheidung der Minister um ein Monat verschoben werden. Die Grenzkontrollen an den Flughäfen werden erst Ende März aufgehoben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Grünes Licht für größte Schengen-Erweiterung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen