AA

Grippe-Impfstoff aus den USA für Vorarlberg bestellt

Grippe-Impfstoff auf Vorrat aus den USA.
Grippe-Impfstoff auf Vorrat aus den USA. ©APA/DPA
Die üblichen 15.000 Impfdosen gegen Grippe dürften heuer aufgrund der starken Nachfrage nicht reichen - deshalb hat das Land Vorarlberg zusätzlich 10.000 Dosen eines Grippe-Impfstoffes aus den USA bestellt.

Wochenlang hat das Coronavirus auch die Menschen in Vorarlberg in Atem gehalten. Nachdem inzwischen und zumindest vorerst das Schlimmste überstanden scheint, drängt sich ein anderes Virus auf, nämlich das Grippevirus. Schon seit Mitte Mai sind die Impfstoffhersteller mit einer starken Nachfrage nach Grippeimpfstoff konfrontiert, wie Apothekerkammerpräsident Jürgen Rehak auf VN-Anfrage bestätigte. Dabei ist das Serum frühestens Mitte September verfügbar. Im vergangenen Jahr wurden österreichweit 750.000 Dosen benötigt. Für heuer sind 800.000 Dosen reserviert.

Zusatzlieferung aus den USA

Bestellt wurden die regulären 15.000 Impfdosen für Vorarlberg bereits im Jänner, also noch vor der Corona-Pandemie. Im Mai schloss sich das Land einer weiteren bundesweiten Sammelbestellung an, um genug Dosen des plötzlich heiß umkämpften Impfstoffes vorrätig zu haben. Nachdem man bei den europäischen Lieferanten nun aber nicht mehr nachbestellen könne, habe ein Hersteller in den USA Zusatzlieferungen angeboten, berichtet der ORF Vorarlberg. Fehlen würde nun nur noch die EU-Zulassung für diesen Impfstoff - wenn diese erfolgt, ist das Land für die nächste Grippe-Saison gut gewappnet.

Mediziner empfehlen Grippeimpfung

Noch zählt Österreich zu den Ländern in der Europäischen Union mit der schlechtesten Durchimpfungsrate bei Grippe. Gerade einmal sieben bis acht Prozent der Bevölkerung schützt sich regelmäßig mit einem Stich gegen die echte Influenza, die ebenfalls sehr gefährlich sein kann. Pro Jahr fordert die Grippe zwischen 1500 und 2500 Todesopfer.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Grippe-Impfstoff aus den USA für Vorarlberg bestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen