Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grillsteak aus dem Automaten

Münchner Fleischhauer Steffen Schütze (l.) bedient Fleischfans auch nach Ladenschluss
Münchner Fleischhauer Steffen Schütze (l.) bedient Fleischfans auch nach Ladenschluss ©Facebook
Die Automatenwirtschaft hat nun auch die Fleischtheke erreicht.

Ein Fleischermeister aus Freising bei München hat die Rettung für Grillfans gefunden, die erst nach Ladenschluss Appetit bekommen und kein Fleisch im Haus haben: Die “Schlemmerbox” nennt Steffen Schütze seine Idee, mit der er Trendsetter zu werden hofft.

“Ich habe lange nach einem passenden Automaten gesucht, die für Snacks halten alle nicht kühl genug.” Immerhin sollten marinierte Steaks, Bratwürstel und eine Auswahl an Wurstwaren ebenso feilgeboten werden wie Suppen, Gulasch, Chili con Carne und Bolognese. Fündig wurde er schließlich mit einem – umgebauten – Milchautomat. So kühlt der täglich neu bestückte Automat das Fleisch konstant auf vier Grad, nach Auswahl und Geldeingabe hebt ein automatisiertes Liftsystem das Grillgut zum Ausgabeschacht. Rund um die Uhr sei damit die Grillparty gerettet, sagt der findige Fleischhauer.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Grillsteak aus dem Automaten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen