AA

Grill lässt Lawarée ziehen

Nur kurz entlud sich die Wut von Hans Grill, dann aber handelte der SW-Präsident die "Causa Lawarée" im "VN"-Gespräch im Stil eines Profis ab. | Bericht

“Für mich ist Lawarée zum Spielball der Manager geworden”, ärgert sich Grill vor allem darüber, dass er in der Öffentlichkeit als Sündenbock herhalten muss. Mit lauter Stimme weist er entschieden Beschuldigungen zurück, wonach er Lawarées Verletzung vor dem Pasching-Spiel jemals angezweifelt habe. Ganz professionell gibt sich Grill auf die Frage nach Konsequenzen auf Lawarées Äußerungen. “Es gibt keine. Er hat einen Vertrag bis Sommer, den wir erfüllen und den auch er zu erfüllen hat. Ich will doch, dass er spielt. Ich weiß schon, was wir an Lawarée haben.”

Dass die Zeichen aber auf vorzeitige Trennung stehen, ist auch dem 73-jährigen SW-Chef klar. “Die Frau hat sich in Wien ja schon nach Kindergartenplätzen umgeschaut. Auch die Kündigung für das Haus in Bregenz hat er schon unterschrieben.” Als Geschäftsmann müsse er in erster Linie an seinen Klub denken, weshalb erste Gespräche bezüglich einer vorzeitigen Trennung gescheitert sind. “Ich werde meinen besten Stürmer doch nicht für 100.000 Euro ziehen lassen. Ich habe gesagt: 300.000 Euro, dann kann er noch im Winter zu Rapid wechseln.” In Sachen Geld lässt er sich auch durch traurigen Lawarée nicht erweichen. “Wenn seine Frau schon alles vorbereitet hat, dann braucht er doch nicht hier zu jammern.” Gleichzeitig gibt er Lawarée eine Warnung mit auf den Weg: “Wenn er blöd tut, dann lasse ich ihn im Winter nicht gehen.”

“Bin nicht der Buhmann”
Wirklich getroffen ist Grill von der Reaktion der Fans. Er selbst habe versucht, zusätzliche Sponsoren aufzutreiben. Schließlich sei in ihm aber der Entschluss gereift, dass es unklug wäre, das Gehaltsgefüge durch einen Spieler “sprengen” zu lassen. “Wir können uns einen Lawarée für weitere vier Jahre – zu seinen Bedingungen – einfach nicht leisten. Ich lebe für diesen Klub und alles was du dafür erhälst ist Undank.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Grill lässt Lawarée ziehen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.