AA

Griechenland: Erster Fall von Vogelgrippe

Erstmals ist ein Fall von Vogelgrippe auf dem Gebiet der EU aufgetreten. Das Landwirtschaftsministerium in Athen gab am Montag bekannt, dass das Vogelgrippe-Virus auf der kleinen Ägäis-Insel Oinusssai vor Chios festgestellt wurde.

Das bei einem Truthahn auf einem kleinen Bauernhof im Nordosten der Insel festgestellte Vogelgrippe-Virus wurde demnach bei Tests in einem Athener Labor am 13. Oktober als Typ H5 identifiziert. Das Ministerium kündigte zusätzliche Tests an, um festzustellen, ob es sich um den für Menschen besonders gefährlichen Vogelgrippe-Typ H5N1 handelte. Bisher war die Vogelgrippe zwar schon in der Türkei und in Rumänien, aber noch nicht auf dem Gebiet der Europäischen Union festgestellt worden.

Auch im zweiten Vogelgrippe-Dorf in Rumänien wurde inzwischen alles Geflügel getötet. Die Notschlachtungen in Maliuc wurden laut einem Provinzvertreter in der Nacht zum Montag beendet. Maliuc war der zweite Ort im rumänischen Donaudelta, in dem bei Zuchtgeflügel das Virus H5N1 diagnostiziert worden war. Gut eine Woche vorher hatte es das etwa sechzig Kilometer entfernte Ceamurlia de Jos getroffen.


EU bereitet Exportstopp für griechisches Geflügel vor

Die EU-Kommission bereitet einen Exportstopp für Geflügel aus der Chios-Region in Griechenland vor. Das teilte die Brüsseler Behörde am Montag mit, nachdem auf einer griechischen Insel das Vogelgrippe-Virus H5 entdeckt worden war. Das Verbot, Geflügel aus der Region auszuführen, soll den Angaben zufolge in Kraft treten, sobald das nationale Referenzlabor die Untersuchungsergebnisse bestätigt habe. Das Testergebnis werde für Dienstag erwartet. Als Vorsichtsmaßnahme haben sich Kommission und griechisches Landwirtschaftsministerium nach Angaben aus Brüssel darauf geeinigt, den Transport von Geflügel bereits von Montagabend an zu beschränken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Griechenland: Erster Fall von Vogelgrippe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen