Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Greotli, Greotli beim Rhinzigünar-Ball

Ballmania im Reichshofsaal
Ballmania im Reichshofsaal ©Pezold
Für den Samstagabend hatten die Rhinzigünar zum Ball in den Reichshofsaal geladen.
Greotli, Greotli beim Rhinzigünar-Ball

Lustenau. Ihren Ball planen die Zünftler schon Monate im Voraus, alles muss perfekt sein für den großen Abend, schließlich eilt den Rhinzigünar der Ruf voraus, in jedem Jahr den ultimativen Zunftball zu präsentieren. So hatten sich bereits um 19.00 Uhr die meisten Gäste obligatorisch zum Sektempfang im Foyer des Reichshofsaals eingefunden, ein kurzer Plausch vor dem Event ist unerlässlich. Man kennt sich in der Marktgemeinde und Präsident Hans-Werner Petzold hatte Gelegenheit, die Ballbesucher größtenteils persönlich zu begrüßen.

Fulminantes Ballprogramm à la Rhinzigünar

Auch die Darsteller der Programmpunkte sind weitgehend bekannt, allerdings lassen sich die Organisatoren in jedem Jahr neue Bühnenschmankerln einfallen, um den Gästen eine ultimative Bühnenshow zu garantieren. Wenn Helmut Hagen alias „Dängilima“ seine Sprüche klopft, Hausmeister Gimpelmayer in Person von Stefan Schlenker über die kleinen und großen Pannen in der Gemeinde vom Stapel zieht und „dar Stadtbusfahrer“ Ernst Klocker über seine Streckenprobleme lamentiert, bleibt im Publikum kein Auge trocken.

Frau Heimpl präsentiert

Natürlich waren auch die Schalmeier mit von der Partie, zur Begrüßung im Saal gab es lautstarke Schalmeier-Musik und die Garde marschierte in alter Manier durch die Reihen der Gäste. Zu Gast waren auch die Luteracher Hosakrachar, Putzfrau Susana Kvas wurde auf der Bühne Oma und die Kindergarde begeisterte mit ihrem Showtanz. Zur Belustigung aller durfte auch das Männerballett nicht fehlen, die Mannen bildeten wie immer den Schlusspunkt des Bühnenprogramms. Wer kennt sie nicht: Elke Riedmann, die mit ihrer Frau Heimpl-Mimik und ihren berühmt – berüchtigten Ansagen die Lachmuskeln der Gäste aufs Äußerste strapazierte. Beim abschließenden Tanz im Foyer mit der Band Basic, wurde dann bis in die späte Nacht gefeiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Greotli, Greotli beim Rhinzigünar-Ball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen