AA

Grazer Bankräuber stellte sich selbst

©Bilderbox
Jener Mann, der am Mittwoch vergangener Woche eine Filiale der Bank Austria in Graz überfiel, hat sich am Sonntag selbst gestellt.

Wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag mitteilte, hätten die ständige Angst und die Gewissheit, dass er bald verhaftet worden wäre, ihn dazu bewogen, sich selbst zu stellen. Zum Beweis übergab er den Polizeibeamten den Großteil des geraubten Geldes.

Der in Graz wohnhafte 21-jährige Ire erschien in Begleitung von zwei Freunden Sonntag früh in der Polizeiinspektion Paulustor und gab an, der gesuchte Bankräuber zu sein. Als Motiv für den Überfall nannte er laut Exekutive seine Spielsucht und die Alkoholisierung zur Tatzeit. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der Verdächtige in die Justizanstalt Graz Jakomini eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Grazer Bankräuber stellte sich selbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen