Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gratulantenaufgebot zum Hundertjährigen

Blons - Eugen Dobler gilt nun als ältester Bewohner im Großen Walsertal. Und hat während dieser Zeit nach Meinung zahlreicher Weggefährten und Freunde Maßgebliches für die Talschaft geleistet. Die Rede ist von Eugen Dobler aus Blons, der dieser Tage seinen hundertsten Geburtstag feierte.
Eugen Doblers 100-jähriger Geburtstag

Der pensionierte Volksschuldirektor gilt längst als „Walser Urgestein“, war Obmann des Verkehrsverbandes, Geschäftsführer der Regio sowie Gründungsmitglied der Walservereinigung und fungierte als Initiator des Heimatmuseums in Sonntag.

In seinem Buch „Leusorg“ dokumentierte der Heimatforscher und Träger des Silbernen Ehrenzeichens des Landes die Lawinenkatastrophe 1954 und beschrieb in Büchern die Schul-, die Jagd- und die Wirtshausgeschichte des Tales.

Kein Wunder, dass dem Jubilar sowohl Vertreter des Heimatpflegevereines wie Obmann Emil Burtscher und Gernot Ganahl sowie der Blonser Bürgermeister Stefan Bachmann mit Ruth und Nikolaus Bertel als auch Altbürgermeister Othmar Ganahl mit Maria und Pater Christoph Müller sowie Regio-Obmann Josef Türtscher „zum hohen Runden“ gratulierten. Ebenso unter den Gästen: Talbürgermeister wie Werner Konzett, Franz Ferdinand Türtscher, Bruno Summer, Willi Müller und Hermann Manahl sowie Kuno Türtscher, Walter Burtscher und Margreth Eggler und zahlreiche Enkel und Urenkel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.dabei
  • Blons
  • Gratulantenaufgebot zum Hundertjährigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen