AA

Grange gewinnt Alta-Badia-Slalom

Der Franzose Jean-Baptiste Grange hat am Montag im Herren-Slalom in Alta Badia seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

Jean-Baptiste Grange hat im Slalom von Alta Badia in eindrucksvoller Manier seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der Franzose legte im letzten Herren-Rennen vor der Weihnachtspause in beiden Durchgängen Bestzeit hin und distanzierte die Konkurrenz klar. Hinter dem 23-Jährigen landeten der Deutsche Felix Neureuther (+0,74 Sek.) und der US-Amerikaner Ted Ligety (+1,40) auf den weiteren Podestplätzen. Grange nahm mit seinem Sieg Raich das Rote Trikot des Slalom-Leaders ab und war im Zielraum natürlich überglücklich.

Der frisch gebackene Papa Reinfried Herbst verhinderte als Vierter ein neuerliches Debakel im Alta-Badia-Slalom. Ein Jahr nach der historischen Pleite (neun Starter, null Punkte) brachten die Österreicher diesmal zwei Athleten in die Punkteränge. Neben Herbst gelang dies Alexander Koll als 16. ÖSV-Herrenchef Toni Giger nahm das Ergebnis locker: “Das ist ein Hang, auf dem man alles riskieren muss. Dadurch kommt es zu vielen Ausfällen, da liegen wir im internationalen Schnitt.” Herbst, dem für das Stockerl 0,52 Sekunden fehlten. resümierte: “Beim Fahren hatte ich eigentlich ein sehr schlechtes Gefühl. Ich habe wie wild gekämpft, und dieser Fight hat mich schlussendlich auf Platz vier gebracht.” sagte der Salzburger.”

Benjamin Raich und Marcel Hirscher schieden im ersten Lauf aus. Im zweiten Durchgang folgten der Weltmeister und Halbzeit-Vierte Mario Matt sowie Manfred Pranger, der sich bei seinem Sturz am rechten Knie verletzte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Grange gewinnt Alta-Badia-Slalom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen