Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Granate am Bodensee-Ufer entdeckt

Im Bereich des Bodenseeufers ist in Fußach eine Granate zum Vorschein gekommen. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um den Blindgänger einer Zwölf-Zentimeter-Granate handelt.  

Bergung und Entsorgung des Sprengkörpers sollten am Montagnachmittag erfolgen, sagte Sprengstoff-Experte Peter Freudlsperger vom Bezirkspolizeikommando Bregenz gegenüber der APA.

Das Kriegsrelikt steckt im hart gefrorenen Boden des Bodenseeufers. Ein Fußgänger hat die Granate bereits am Donnerstag vergangener Woche entdeckt. Am Montag sollte die Bergung erfolgen. „Die Kollegen vom Entminungsdienst sind unterwegs“, sagte Freudlsperger Montagmittag. Der extrem niedrige Wasserstand des Bodensees hat am Vorarlberger Ufer in der vergangenen Woche bereits ein menschliches Skelett bzw. einen Schädel zu Tage gefördert. Im Jänner wurden im benachbarten Lindau (Bayern) zwei Hand- sowie zwei Mörsergranaten aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Freudlsperger rechnet damit, dass von Spaziergängern in der nächsten Zeit möglicherweise noch weitere Granaten-Funde gemacht werden. Er warnte eindrücklich davor, Manipulationen an den Sprengkörpern vorzunehmen. Die große Gefahr bestehe derzeit darin, dass auf Grund des hart gefrorenen Bodens die Versuchung bestehe, das Fundstück mit Gewalt frei zu bekommen. Auch bei einem Blindgänger könne der Zünder durchaus aktiv sein, gab Freudlsperger zu bedenken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Granate am Bodensee-Ufer entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen