Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Graf gewann Bronze bei Judo-EM

Graf (in Blau) schlug Juliane Robra
Graf (in Blau) schlug Juliane Robra
Bernadette Graf hat am Freitag mit Bronze bei der EM in Budapest ihr erstes Edelmetall bei den "Großen" geholt. Die 20-jährige Tirolerin, vierfache Junioren-Europameisterin und U20-Weltmeisterin von 2011, setzte sich im "kleinen Finale" der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm gegen die Schweizerin Juliane Robra mit 2:1-Shido-Wertungen durch.


Graf startete stark ins Turnier. Mit Ippon-Siegen über die Russin Margarita Gurtsijewa und die Slowenin Anka Pogacnik gewann sie souverän ihren Pool. Im Halbfinale unterlag die Athletin des Judozentrums Innsbruck der Niederländerin und späteren Europameisterin Kim Polling mit Ippon, nützte anschließend aber die Chance auf Bronze gegen Robra. Nach dem Triumphschrei bekam der neue Bundestrainer Marko Spittka ein Busserl auf die Glatze, er arbeitet seit einigen Jahren mit Graf, betreute sie auch schon im Nachwuchsbereich.

Hilde Drexler (bis 63 kg) schaffte es auf Platz fünf. Sie besiegte in ihrem Pool nach einem Freilos in erster Runde die Slowakin Ivana Komlosiova, unterlag danach aber der Italienerin Edwige Gwend und rutschte in die Verliererrunde. Dort erarbeitete sie sich mit einem Ippon-Erfolg über die Schwedin Anna Bernholm die Teilnahme am Bronzekampf. Die 29-jährige Wienerin agierte aber von Beginn an zu passiv, kassierte gegen die Slowenin Tina Trstenjak zwei Shido-Wertungen (Verwarnungen), verlor und belegte Rang fünf.

Für die weiteren Österreicher war die EM rasch beendet. Kathrin Unterwurzacher (bis 63 kg) unterlag zum Auftakt der Ungarin Szabina Gercsak, Peter Scharinger (bis 73 kg) besiegte den Italiener Augusto Meloni, hatte im folgenden Kampf gegen den Weißrussen Aliaxei Ramantschik aber das Nachsehen. Marcel Ott (bis 81 kg) musste sich dem Slowaken Matus Milichovsky geschlagen geben.

Schwerer als zunächst vermutet hat sich Sabrina Filzmoser am Donnerstag im Finalkampf gegen Automne Pavia aus Frankreich verletzt. Die Oberösterreicherin, die die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm gewann, erlitt einen Trümmerbruch im rechten Oberarm. Das ergab eine Computertomografie. Sie wurde Freitag in der Privatklinik Döbling von Hans-Paul Kutschera, der auch Präsident des österreichischen Judoverbandes ist, operiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Graf gewann Bronze bei Judo-EM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen