AA

Gosch/Horst wahren Achtelfinal-Chance

©EPA
Beim olympischen Beach-Volleyball-Turnier in Peking haben sich Florian Gosch und Alexander Horst am Donnerstag ein Play-off-Match um den Einzug in das Achtelfinale gesichert.

Das ÖVV-Gespann besiegte die Esten Kristjan Kais/Rivo Vesik zum Abschluss von Pool A 2:1 (16,-18,12) und sicherte sich somit Gruppenplatz drei. Das Duell um den Aufstieg fand noch am Donnerstag um 16.00 Uhr MESZ statt.

Zwei Gruppen waren nach der Gosch/Horst-Partie noch nicht fertiggespielt, doch nach Durchsicht der anderen drei Pools war klar, dass es sich für Österreichs Nummer-zwei-Duo nicht mehr für einen Platz unter den beiden besten Drittplatzierten und damit den Fixaufstieg ausgehen kann. Erst um 15.00 Uhr MESZ waren die Poolspiele beendet, für danach war die Auslosung der Entscheidungsspiele angesetzt und schon eine Stunde später fanden sie statt.

Vorerst waren die beiden österreichischen Sieger aber glücklich. “Wir haben uns endlich einmal so präsentiert, wie wir spielen können”, erklärte Horst. Schlüssel zum Erfolg war ein entscheidend verbessertes Side-Out-Spiel. Dass es so bald wieder auf den Court ging, störte den ehemaligen hotVolleys-Spieler nicht. “Nein, auf der World Tour spielen wir drei, vier Spiele am Tag. Das ist für uns nichts Ungewöhnliches.”

Für die Zeit bis zur entscheidenden Partie wollten Gosch und Horst ein bisschen relaxen und eine Kleinigkeit essen. Zu mehr war nicht Zeit. Gosch war ungewohnt mit einem stark gekürzten Haupthaar in die Partie gegangen. “Ich habe mir gedacht, nach unserer schlechten Leistung zuletzt muss ich etwas ändern.” Horst schmunzelnd: “Ich wollte es verhindern und ihn aufhalten, aber er hat es trotzdem gemacht.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele
  • Gosch/Horst wahren Achtelfinal-Chance
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen