AA

Google und YouTube in China imitiert

Nach dem angekündigten Abzug von Google aus China sind im Netz zwei Websites aufgetaucht, die das Suchportal sowie die Google-Tochter YouTube imitieren.

Die Betreiber von goojje.cn veröffentlichten einen Aufruf an das US-Unternehmen, in China zu bleiben. Unter der Adresse youtubecn.com sind in China auch YouTube-Videos zu sehen, obwohl das Videoportal dort von den Behörden blockiert wird.

Die Betreiber riskieren offenbar Ärger sowohl vonseiten der Behörden als auch von Google wegen möglicher Copyright-Verletzungen. Eine Google-Sprecherin sagte, sie könne lediglich bestätigen, dass beide Websites nicht in Verbindung zu ihrem Unternehmen stünden.

“Ich betrachte dies als einen öffentlich zugänglichen Dienst”, sagte der Gründer von youtubecn.com, Li Senhe, der US-Zeitung “The Christian Science Monitor”. Über die Website, die die frei verfügbaren Software-Schnittstellen (API) zu YouTube nutzt, können auch Filme über soziale Unruhen in China aufgerufen werden. Die Original-Website wurde 2008 blockiert, nachdem Nutzer Videos von den Unruhen in Tibet auf YouTube hochgeladen hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Google und YouTube in China imitiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen