AA

Good News: Die schönsten Weihnachtsnachrichten

Symbolbild - Das sind die guten Nachrichten zu Weihnachten
Symbolbild - Das sind die guten Nachrichten zu Weihnachten ©Pixabay
Abgängiger gefunden. Ehrlicher Finder. Verurteilte Polizisten begnadigt. Regen zu Weihnachten für Australien.

Abgängiger 31-jähriger Salzburger wurde gefunden

Ein seit Montagvormittag abgängiger 31-Jähriger aus dem Pinzgau ist am Dienstag gefunden worden. Die Polizei hat deshalb das zuvor veröffentlichte Ersuchen um Hinweise aus der Bevölkerung widerrufen.

Bei dem als geistig eingeschränkt geltenden, in einem Caritas-Dorf lebenden Abgängigen war angesichts der winterlichen Wetterverhältnisse befürchtet worden, dass Lebensgefahr besteht, wenn er im Freien übernachtet. Eine Zeugin gab an, sie habe ihn in einem Zug in Richtung Salzburg gesehen. Er habe ihr erzählt, dass in die Landeshauptstadt wolle. Der Gesuchte wurde nach dem Aufruf von Caritas und Polizei Dienstagnachmittag in einem Zug von Salzburg nach Wörgl entdeckt. Eine Polizeistreife sowie einer Mitarbeiterin der Caritas nahmen ihn am Bahnhof in Bruck an der Glocknerstraße in Empfang.

Er teilte den Beamten mit, dass es ihm gut gehe. Über seine "Reise" wollte er vorerst noch nichts erzählen. Die Polizei hielt ausdrücklich fest, dass zum Erfolg bei der Suche nach dem Abgängigen die Unterstützung der Medien beigetragen habe. Durch das von ihm veröffentlichte Foto sowie die Telefonnummer seines Betreuers konnte zurückgebracht werden.

Rucksack mit 16 000 Euro vergessen - Finder ruft die Polizei

Ehrlicher Finder in der Weihnachtsnacht. Einen mit 16 000 Euro und mehreren Geschenkpäckchen gefüllten Rucksack hat ein 51 Jahre alter Krefelder an Heiligabend gefunden. Der Rucksack habe kurz vor Mitternacht unter einem Baum an einer Straße in der Nähe der Krefelder Innenstadt gelegen, berichtete die Polizei. Als der Finder den Rucksack nach Hinweisen auf den Besitzer durchsucht habe, sei er auf das Geld und die Geschenke gestoßen. Der Mann habe dann die Polizei angerufen, sagte ein Polizeisprecher.

Die Beamten hätten den 63 Jahre alten Besitzer ausfindig gemacht und ihm das kostbare Fundstück zurückgebracht. Der Sprecher machte keine Angaben dazu, warum der 63-Jährige den Rucksack mit dem vielen Bargeld vergessen hatte. Auf einen Finderlohn habe der 51-Jährige in der Weihnachtsnacht spontan verzichtet, sagte er aber.

Weihnachten bringt Australien etwas Regen

Sydney (dpa) - Ein willkommenes Präsent: Seit Monaten wüten Buschbrände in Australien, am Weihnachtsmorgen hat ein leichter Regenschauer nun einigen Ortschaften etwas Entlastung beschert. "Es ist das beste Weihnachtsgeschenk, das ich bekommen habe", sagte Phil Sutton der Zeitung "Sydney Morning Herald" (Mittwoch). Sutton lebt in der Ortschaft Upper Lansdowne in dem besonders stark vom Feuer betroffenen Bundesstaates New South Wales.

Schweizer Jungstar nach Knie-OP zuversichtlich

Der Schweizer Jungstar Marco Odermatt hofft, nach seiner Knie-Operation noch in diesem Winter in den alpinen Ski-Weltcup zurückzukehren. Der 22-Jährige hatte sich am Sonntag beim Riesenslalom im italienischen Alta Badia das rechte Knie verdreht und sich dabei den Außenmeniskus gerissen. Die Ärzte des Verbands Swiss Ski sind dennoch zuversichtlich, dass Odermatt seine Saison noch nicht beenden muss.

Brasiliens Präsident begnadigte verurteilte Polizisten

Brasiliens rechter Präsident Jair Bolsonaro hat zu Weihnachten verurteilte Polizisten und Soldaten begnadigt. Die Amnestie gelte für Angehörige der Sicherheitskräfte, die während ihrer Einsätze Verbrechen begangen hätten und verurteilt worden seien, hieß es in dem am Dienstag im Amtsblatt veröffentlichten Dekret.

Die Verurteilten müssen demnach bereits mindestens ein Sechstel ihrer Strafe verbüßt haben. Begnadigt werden könnten beispielsweise Soldaten und Polizisten, die bei ihren Einsätzen Menschen getötet oder verletzt haben. Aber auch schwer kranke und behinderte Häftlinge sollen von der Amnestie profitieren.

Prinz Philip rechtzeitig zu Weihnachten wieder zuhause

Pünktlich zum Weihnachtsfest ist der 98-jährige Prinz Philip am Dienstag aus dem Krankenhaus in London entlassen worden. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. machte sich danach direkt auf den Weg zum Landsitz Sandringham, wie der Buckingham-Palast mitteilte. Dort feiert die Queen (93) traditionell mit ihrer Familie Weihnachten. 

(APA) ((Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Good News: Die schönsten Weihnachtsnachrichten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen