AA

Gondel mit drei Arbeitern in Tirol abgestürzt

Österreich - Bei den drei Opfern des Absturzes eines Bergewagens am Donnerstagvormittag im Tiroler Zillertal handelt es sich um Einheimische. Dies gab die Polizei am Nachmittag bekannt.

Der Betrieb der Penkenbahn in Mayrhofen wurde bis auf weiteres eingestellt.

Die drei Mitarbeiter der Seilbahn stammen aus dem Zillertal. Ein 29-Jähriger aus Uderns starb noch am Unglücksort. Die beiden anderen Männer – 25 und 42 Jahre alt – kommen aus Mayrhofen. Sie erlitten schwere Kopf- und Beinverletzungen und sollten im Laufe des Nachmittages an der Innsbrucker Universitätsklinik operiert werden. Nach Angaben der zuständigen Ärztin befanden sie sich in stabilem Zustand und nicht in akuter Lebensgefahr.

Nach den bisherigen Erhebungen ereignete sich der Unfall im Asteggertal in der Gemeinde Finkenberg (Bezirk Schwaz) unmittelbar nach der ersten Stütze. Entgegen ersten Informationen der Polizei stürzte nicht eine Gondel im eigentlichen Sinne, sondern ein Bergewagen – eine Art Gitterkabine – in die Tiefe. Die Penkenbahn war zum Zeitpunkt des Unfalles wegen Revisionsarbeiten außer Betrieb. Mehrere Sachverständige wurden inzwischen angefordert. Auch die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gondel mit drei Arbeitern in Tirol abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen