AA

Gomez singt Hymne aus Aberglaube nicht

Als vielleicht abergläubischster Spieler der EURO könnte sich Mario Gomez geoutet haben. Er wird in der Dress des deutschen Nationalteams auf keinen Fall die Hymne mitsingen.

Und zwar nicht, weil er den Text nicht könnte: “Bis ich 15 Jahre alt war, hab ich die Hymne nie mitgesungen und ein Tor erzielt”, so der 22-jährige Jung-Nationalspieler, “seitdem nicht mehr”. Gleichzeitig gab er zu, auf öffentlichen Toiletten stets jenes Urinal zu benutzen, das sich ganz links befindet – alles andere bringt “Super-Mario” offenbar Unglück.

Pünktlich zum ersten Spiel der Deutschen am vergangenen Sonntag gegen Polen haben die beiden Extremsportler Claudia Weber und Thomas Wenning nach mehr als 454 Kilometer joggend Klagenfurt erreicht. Die beiden Langstreckenläufer waren neun Tage zuvor in München losgelaufen und in Tagesetappen von 42 bis 58 Kilometer täglich fünf bis sechs Stunden unterwegs, um rechtzeitig zum Spiel in Klagenfurt zu sein. Bei dem Lauf-Projekt wurden Spenden für Handicap International gesammelt.

Die Briten Michael Owen, John Terry, Steven Gerrard und Joe Cole sind in Tirol gegen Spanien angetreten – allerdings in einer etwas anderen Version. Der britische Fußballfan David Little hat in England nach Männern gesucht, die die Namen der berühmten Vorbilder aus der Nationalmannschaft tragen, diese dann mit Hilfe der Fluglinie British Airways nach München eingeflogen und von dort ins kleine Tiroler Örtchen Patsch gebracht. Dort traten die “namentlichen Ebenbilder” gegen eine bunt zusammengewürfelte spanische Mannschaft an, die vom berühmten Trommler Manolo wie die “echten” Spanier angefeuert wurde. Das Spiel endete 6:6.

Der Schweizer Nationaltrainer Köbi Kuhn und seine Frau Alice haben Doppelgänger. Der 85-jährige Jakob Kuhn, der ebenfalls mit einer Alice verheiratet ist, wohnt in Wohlen. Der “falsche” Köbi erhält öfters Fanpost und Telefonate, die für den Nationaltrainer bestimmt sind. Nach dem Spiel gegen Tschechien hätte sich ein Mädchen darüber beschwert, dass er Philipp Degen nicht eingesetzt hätte, sagte Kuhn gegenüber der Zeitung “Die Südostschweiz”.

Die Hahnenkammbahnen von Kitzbühel, wo die jeweiligen Sieger des Skirennens mit Namen auf den Seilbahn-Kabinen verewigt werden, haben einen Nachahmer gefunden. Die Männlichenbahn im Schweizer Grindelwald ehrt jeden niederländischen Torschützen mit einer orangen Gondel. Die Touristen können bis jetzt unter Ruud van Nistelrooy, Wesley Sneijder und Giovanni van Bronckhorst auswählen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball-EM
  • Gomez singt Hymne aus Aberglaube nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen