Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Golfer-Paradies Mallorca

Die VN Golftour bietet den Golfern zum Ende der Saison Golfsport vom Feinsten.
VN-Golftour

Vor einem langen ,,golflosen“ Winter, wie er uns jetzt endlich so richtig eingeholt hat, noch einmal golfsportlich aufzutanken, darum ging es bei der VN Golftour 2010. Auf hervorragenden Anlagen im Ausland unter optimalen Bedingungen handicapwirksame Turniere zu spielen und – über Grenzen hinweg – Geselligkeit zu pflegen, das ist das Konzept der auf zwei Wochen anberaumten VN Golftour in Zusammenarbeit mit unserem bewährten Kooperationspartner Juwelen Präg aus Dornbirn.

Golfspielen auf Mallorca

Nach dem südafrikanischen Golfparadies Fancourt 2006, Gran Canaria 2007, Ras al Khaima/Dubai 2008 und Madeira 2009 bot kurz vor dem allgemeinen Weihnachtsstress die Golftour 2010 auf Mallorca ein golfsportliches Erlebnis der Extraklasse. IN diesem Jahr, auch das steht schon fest, geht die VN Golftour dann im marokkanischen Marrakesch in Szene. Die Teilnehmer, die wieder aus Vorarlberg, dem deutschen und schweizerischen Bodenseeraum sowie Liechtenstein kommen, werden (viele Anmeldungen liegen inzwischen schon vor) in Marrakesch im Tophotel Le Meredien logieren.

First-Class-Anlage

Mallorca als rasch und bequem erreichbare ,,Golfinsel“ mit Golfplätzen von hohem Niveau war Schauplatz der VN Golftour 2010. Das Fünfstern- Luxus-Schlosshotel Castillo Son Vida mit seinen Top-Anlagen Son Muntaner, Son Vida und Son Quint in den sanften Hügeln über der Hauptstadt Palma war zu einem attraktiven Promotionpreis das Top-Quartier für unsere Golfsportler. Besser gelegen, mit Distanzen von wenigen Minuten zur den drei Golfplätzen, kann ein Golfhotel kaum sein. Sei es der Traum-Ausblick von der Hotelterrasse, die Distanz von nur zehn Minuten nach Palma mit seinen zauberhaften Altstadtgassen zum Bummeln, Dinieren oder Shoppen: Bei den Teilnehmern der Golftour kam keine Langeweile auf. Noch dazu war das Unterhaltungsprogramm der Golftour 2010 erstmals angereichert mit einer Degustation spanischer Spitzenweine, die Raimund Mennel, Teilhaber der Lustenauer Bodega Rioja, ausgesucht und für die Golfer höchstpersönlich nach Son Vida gebracht hatte. Ein weiteres Highlight: In beiden Turnierwochen gab es für die Teilnehmer im Rahmen eines amüsanten Gewinnspiels unabhängig von den Golfturnieren einen höchst innovativen, technisch ausgefeilten Golf-Chronometer (Wert: 6000 Euro) des Zürcher Uhrenherstellers Jaermann & Stübi zu gewinnen. Die Sieger Raimund Mennel und Urs Jaermann nahmen auch am Turniergeschehen teil und hatten viel Spaß dabei, wenngleich es nicht für Spitzenplatzierungen reichte. Sechs international besetzte, überwiegend handicapwirksame Runden standen diesmal auf dem Programm, Herausforderungen auf hohem Niveau. Der Brutto-Sieg bei den Herren ging in beiden Wochen nach Vorarlberg: Michael Gaudl (GC Bodensee-Weißensberg) war der klare Cup-Gewinner 2010.

Gewinner heben ab

Nicht nur die Bälle flogen weit, hoch und zielgenau. Auch der Preis für die Sieger führt die erfolgreichen Golfer – bei den Damen Susanne Nau (GC Pevero) und Sabine Gassner (GC Bludenz-Braz) – in höhere Sphären. Die Vorarlberger Nachrichten laden die Cup-Gewinner zu einem eindrucksvollen Flug im VN-Heißluftballon mit Weltrekord- Ballonfahrer Günter Schabus. Der Golfplatz „Son Vida“ wurde 1964 von Rainer von Monaco eingeweiht und ist somit der älteste Golfplatz der Balearen. Frisch renoviert findet man ihn inmitten der luxuriösen Urbanisation „Son Vida“ am Stadtrand von Palma de Mallorca. Der Verlauf des Platzes erstreckt sich über zwei sehr unterschiedliche Flächen: hügelig im ersten Teil, mit unebenen und engen Bahnen bei den ersten neun Löchern und eben, mit flachen und weiten Bahnen im zweiten Teil. Umgeben von alten Bäumen und wunderschönen Herrenhäusern, weist der Platz jedoch einige Schwierigkeiten auf: Besonders Loch 17 erfordert Kraft und Genauigkeit beim Abschlag.

Zwei neue Arabella-Plätze

Wenn man schon mal vor Ort ist, sollte man unbedingt auch die beiden neueren Arabella- Plätze spielen: Son Muntaner und Son Quint! „Son Vida“ ist außerdem durch die umliegende Fünfsterne- Hotellerie bekannt: das „Castillo Hotel Son Vida“, das „Arabella Sheraton Golfhotel“ und das schon etwas weiter entfernte „St. Regis Mardavall“.

 

Wertvolle Präsente für die Preisträger der Tour (Franz Muhr – franz.muhr@vn.vol.at)
Preisträger Über weitere schöne Preise, zur Verfügung gestellt von Juwelen Präg, Dornbirn, durften sich auf den Brutto-Spitzenrängen bei den Herren Ex-Eishockey- Crack Herbert Mörtl (GC Brand), Stefan Nau (GC Pevero), Werner Malang (GC Lindau Bad Schachen), Knut Scherer (GC Bodensee-Weißensberg), Ludwig Hefel (GC Lindau Bad Schachen), Kurt Ender (GC Montfort Rankweil), Heinz Grabher (GC Lindau Bad Schachen) und Martin Fleisch (GC Bludenz Braz) freuen. Weitere topplatzierte Damen: Andrea Zundel (GC Reutlingen), Sabine Wolf (GC Bodensee-Weißensberg), Melitta Steurer (GC Lindau Bad Schachen), Christine Bale (GC Montfort Rankweil) und Maria Simma (GC Bodensee- Weißensberg). Auch für die Bestplatzierten der Nettowertung beider Turnierwochen gab es wertvolle Präsente, persönlich überreicht durch Uschi Dunzinger- Präg und Rudi Präg.

2011 geht es nach Marrakesch
Pläne
Die Pläne für die VN Golftour 2011 sind weit gediehen. Organisator Leo Wilhelm hat die schönsten Kurse rund um Marrakesch ins Auge gefasst (Infos im Internet www. traumgolfreisen.com).

Hohes Maß an Know-how für die perfekte Abwicklung der VN Golftour
Organisation 
Die perfekte Abwicklung der VN Golftour vom Promotion-Hotelangebot im Vorfeld und den passenden Flügen über die Turniere bis hin zu den festlichen Siegerehrungen erfordert ein hohes Maß an Know-how und Organisation. Tour-Manager Leo Wilhelm leistet hier jedes Jahr verdienstvolle Arbeit. In den freundschaftlichen Turnierablauf war auch Declaré Cosmetic eingebunden.

 


REISEINFOS

Anreise: Charter- und Linienflüge nach Mallorca gibt es von nahezu jedem Flughafen unserer Region, die Flugzeit beträgt rund zwei Stunden. Der einzige internationale Flughafen der Insel ist der Aeroport Son Sant Joan, ca. 10 km außerhalb von Palma. Die Buslinie 17 fährt halbstündlich zur Placa Espanya in der Hauptstadt. Außerdem stehen Taxis bereit. In der Ankunftshalle befinden sich Tourist- Informationsbüros und Niederlassungen zahlreicher Autovermietungen.
Einkäufe: Einzelhandels-Geschäfte öffnen meist gegen 9/9.30 Uhr. Die sogenannte „Siesta“ dauert von 13 bis 17 Uhr. Während der Woche ist dann noch einmal bis 20 Uhr oder länger geöffnet.
Golfklub: Son Vida Golf, Urbanización Son Vida, C.P. 07013 Palma de Mallorca, Mallorca, Spanien, Tel.: +34 971 791 210, Fax: +34 971 791 127, E-Mail: sonvidagolf@readysoft.es, Internet: www.sonvidagolf.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Golfer-Paradies Mallorca
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen