Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gold und Silber für Ländle-Nachwuchs

Während die Athleten in der allgemeinen Klasse mit Verletzungen zu kämpfen hatten, sorgte Vorarlbergs Mehrkampfnachwuchs bei den nationalen Titelkämpfen in Reutte (Tirol) für ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Markus Walser musste bereits nach einer Disziplin (100-m-Lauf) mit Rückenproblemen aufgeben, seinen Bruder Thomas plagte nach dem Weitsprung eine Verkrampfung im Nackenbereich. Zuvor sorgte der LG-Montfort-Athlet über die 100-m-Strecke in 10,85 für die klare Bestzeit.

Um einiges besser lief es den Startern in der U-23-Klasse. Elisabeth Sohm von der TS Jahn Lustenau gewann mit 4496 Punkten den Siebenkampf und konnte ihre bisherige Bestleistung um 309 Zähler verbessern. Zudem sorgte sie für zwei persönliche Bestleistungen über 100-m-Hürden (15,34 Sekunden) sowie 200 m (26,95).

Für die zweite Ländle-Medaille war Alexander Razen von der LG Montfort verantwortlich. Der 19-jährige Junior sicherte sich mit 6070 Punkten hinter dem drei Jahre älteren Salzburger Florian Sambs (6464) Rang zwei. Matthias Macho war nach keinem gültigen Versuch im Stabhochsprung praktisch aus dem Rennen und wurde schlussendlich Fünfter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gold und Silber für Ländle-Nachwuchs
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.