AA

Gold, Silber und Bronze werden in Höchst vergeben

©Philipp Steurer
Nach den Landesmeisterschaften werden am kommenden Samstag in der Höchster Rheinauhalle die österreichischen Hallenradsportmeisterschaften 2019, Klasse Schüler, Jugend und Junioren, ausgetragen.

Vor allem bei den JuniorenInnen geht es neben den ÖM-Titeln auch um eine gute Leistung für die bevorstehenden Länderkämpfe und eine Formüberprüfung vor der Junioren Europameisterschaft in Geispoldsheim/Frankreich (31.5. – 1.6.2019). Zudem wird die österreichische Radball-Elite um Weltmeister Patrick Schnetzer/Markus Bröll und Kevin Bachmann/Stefan Feurstein auch die 1. Runde der österr. Meisterschaften austragen. Ziel ist es, dem Nachwuchs und den Zuschauern zu zeigen, was nach jahrelangem Trainingsfleiß im Radball möglich ist.

Bei den „1er“-Kunstrad-Juniorinnen darf man besonders auf das Abschneiden von Lorena Schneider gespannt sein. Erst vergangene Woche hat sie ihre eigene Bestleistung nur ganz knapp verfehlt. Der Sulner „2er“ mit Svenja Bachmann/Rosa Kopf möchte ebenfalls rechtzeitig vor der Junioren EM eine gute Leistung abliefern.

Im Radball kommt es erneut zum Turnier der besten Ländle-Teams, diesmal mit Beteiligung von St. Pölten. Auch hier ist es ein neuerlicher Test für die Spitzenmannschaft Philipp Schwendinger/Bastian Arnoldi. Sie starten auch bei der Junioren-EM. Weitere Radball-Titelchancen bestehen besonders für die Schüler Max Schallert/Timo Lampert (RC Höchst).

 Zeitplan für die ÖM in Höchst, 4.5.2019

09.30 Uhr – Kunstrad „1er“ Schülerinnen U15,  „2er“ Juniorinnen U19

10.50 Uhr – Radball Schüler U15, Jugend U17

12.40 Uhr – Kunstrad „1er“ und „4er open“ Schülerinnen U15

14.00 Uhr – Radball Junioren U19

16.00 Uhr – Kunstrad „1er“ JuniorenInnen U19, Radball Elite, im Wechsel

17.00 Uhr – Siegerehrung Kunstrad und Radball

17.30 Uhr – Radball Elite, 3 Spiele

anschließend Vorstellung des Junioren-EM-Teams

 

 

Länderkämpfe dienen der Wettkampfpraxis und Formüberprüfung

Zuerst SUI/GER/AUT in Höchst (5.5.2019), dann SUI/FRA/AUT in Altdorf/Schweiz (11.5.2019)

 

Am Sonntag nach der ÖM (5.5.2019) kommt es in Höchst zum Aufeinandertreffen der besten JuniorenInnen im Kunstrad und Radball aus der Schweiz, aus Deutschland und den heimischen Assen. Beginn des Wettkampfes ist um 12.00 Uhr, für 18.00 Uhr wird die Siegerehrung erwartet.

 

Eine Woche später sind unsere JuniorenInnen in Altdorf/Schweiz zu einem weiteren Länderkampf, diesmal mit der Schweiz und Frankreich. Damit ist dann das Vorbereitungsprogramm für die Junioren-Europameisterschaft 2019 abgeschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst
  • Gold, Silber und Bronze werden in Höchst vergeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen