AA

"Goße Kugel möglich gewesen"

Skierzeuger Head hat sich im Ski-Weltcup in den Speed-Disziplinen bei den Herren zur Nummer eins gemausert. Rennsportleiter Rainer Salzgeber im Rückblick.

VN: Zwei kleine Kristallkugeln für die Firma Head durch Didier Cuche in der Abfahrt und Bode Miller im Super-G. Zufrieden mit der Weltcupsaison?

Salzgeber: Ich bin sehr zufrieden. Vor allem, dass wir in der Abfahrt und Super-G eine Doppelspitze stellen. Im Abfahrtsbereich hätte es vielleicht noch mehr sein können. Im Slalom sind wir noch nicht dort, wo wir sein wollen, haben aber gute Erkenntnisse gewonnen.

VN: Wäre bei Miller im Gesamtweltcup mehr möglich gewesen als Rang vier ?

Salzgeber: Es wäre leicht möglich gewesen, ernsthaft um die große Kugel mitzufahren. Die Kombination Ausfälle mit wetterbedingten Behinderungen haben weh getan. Aber groß Nachjassen tun wir nicht, sondern schauen auf die neue Saison. Da wollen wir ernsthaft mitreden.

VN: Mit WM-Gold im Slalom und zwei Weltcupsiegen gab es auch bei den Damen ein Lebenszeichen.

Salzgeber: Mit dem Damenbereich sind wir sehr zufrieden, Sarka Zahrobska erreichte ja neben dem Titel auch Platz drei im Slalomweltcup. Maria Riesch und Karen Putzer sind am Siegespodest zurück – ich hoffe wir haben sie in der nächsten Saison dort, wo sie hingehören.

VN: Nach der Saison ist vor der Saison. Wie sehen die Vorbereitungen aus?


Salzgeber: Es jetzt noch mit den nationalen Meisterschaften. Dann werden wir mit Bode Miller in Alaska testen. Mit Didier Cuche, Marco Büchel sowie den Damen versuchen wir entweder hier oder in Skandinavien zu testen.

VN: Wird es Verstärkungen bei Head geben? Der Name Hermann Maier ist immer wieder im Gespräch.

Salzgeber: Wir werden versuchen, unser Slalomteam zu verstärken. Zu Maier: Wir haben mit ihm über seine Situation gesprochen, aber nicht konkret über einen Wechsel. Das was er heuer gezeigt hat ist nicht das Niveau, auf dem er eigentlich sein müsste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • "Goße Kugel möglich gewesen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen