"Goaßamart" lockte tausende Besucher nach Andelsbuch

Der "Goaßamart" ist eine echte Wälder Kultveranstaltung.
Der "Goaßamart" ist eine echte Wälder Kultveranstaltung. ©Berchtold
Andelsbuch - Der „Goaßamart“, wie die Ziegen- und Norikerausstellung im Dialekt genannt wird, hat sich längst zu einer Kultveranstaltung entwickelt, zu der jedes Jahr Tausende Besucher aus nah und fern pilgern.
Der "Goaßamart" 2018
NEU

Von: Melanie Fetz (VN)

So sind auf den Parkplätzen nicht nur Autokennzeichen aus allen Vorarlberger Bezirken zu sehen, sondern auch aus Tirol, der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland.

Von Edel- und Sahneziegen

Bei der Ziegenschau gibt es 150 Tiere aus dem ganzen Land zu bestaunen, wie Manfred Kohler vom Bregenzerwälder Ziegenzuchtverein erklärt. „Mit dabei sind zehn verschiedene Rassen, darunter Bunte Edelziegen, Sahneziegen und Pfauenziegen.“ Diese werden nach Kriterien wie Knochenbau und Euter in den jeweiligen Klassen bewertet. Zu guter Letzt wird der Champion des Tages gekürt. Unterdessen geht einige Gehminuten weiter die Norikerschau über die Bühne. Im Ortskern von Andelsbuch reihen sich auf rund 700 Metern über 120 Verkaufsstände aneinander. Feilgeboten wird wie jedes Jahr von Handwerkskunst über Bergkäse und Salami bis hin zu Mänteln und Lederwaren alles Mögliche.

Den ausführlicheren Artikel lesen Sie in der Printausgabe der Vorarlberger Nachrichten und auf VN.AT.

(VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Andelsbuch
  • "Goaßamart" lockte tausende Besucher nach Andelsbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen