AA

Glücklicher Punktgewinn in Langenegg

Beide Treffer am Samstag fielen aus Freistössen
Beide Treffer am Samstag fielen aus Freistössen ©Huber

Der Golm FC Schruns eroberte zwar einen Punkt in Langenegg, verlor dafür aber Tormann Harald Gstrein mit einer Knieverletzung. Für Gstrein kam der junge Philip Rodak zu seinem ersten Einsatz in der Kampfmannschaft.

Die Blau-Gelben taten sich im Bregenzerwald von Beginn an schwer, die Wälder diktierten das Geschehen und waren praktisch immer einen Schritt schneller. Allein in den ersten 15 Minuten musste bereits zweimal die Stange für den geschlagenen Tormann Harald Gstrein retten. Völlig aus dem Nichts dann die Schrunser Führung durch Gabriel Chistea, er schlenzte einen Freistoss unhaltbar in die Maschen. Die Führung brachte auch keine Ruhe ins Spiel des FCS, nach nur fünf Minuten gelang den Gastgebern nämlich der Ausgleich – ebenfalls aus einem Freistoss. Zwar rettete wieder die Stange, der Abpraller wurde dann von den Wäldern aber sicher verwertet. In der Folge verflachte das Spiel zusehends auf beiden Seiten. Auch ein Doppeltausch in der Pause brachte auf Schrunser Seite nicht den erhofften Umschwung. Zahlreiche Fehler im Spielaufbau eröffneten dem FC Langenegg immer wieder die Chance auf Konter, die allerdings ohne Folgen blieben. In der 55 Minute verletzte sich dann auch noch Tormann Gstrein ohne Fremdeinwirkung. Zum Glück für Schruns erwischten die Wälder wohl auch nicht ihren besten Tag und so plätscherte das Spiel bis zum Ende dahin – Sieger hätte es wohl keinen verdient gehabt. Der FCS liegt weiterhin auf Rang 7, der Klassenerhalt ist damit sicher – Schruns bleibt weiter in der Landesliga.

Kader: Gstrein, Rodak, Flöry, Mathies, Christea, Fischer, Tschofen, Bitschnau T, Hirkic, Vonderleu, Leitner, Ganahl, Bitschnau C, Salzgeber T, Gerdi

Wagenweg, 49,Schruns, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Glücklicher Punktgewinn in Langenegg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen