Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Glitter verhört

Der frühere britische Glamrocker Gary Glitter ist wegen mutmaßlichen Kindesmissbrauchs von der Polizei in Vietnam in Gewahrsam genommen worden. Verdacht auf Kindesmissbrauch.

Die Behörden bestätigten am Sonntag, der 61-Jährige sei auf dem Flughafen von Ho-Chi-Min-Stadt gefasst worden, von wo er nach Bangkok fliegen wollte. Glitter wohnte seit März in dem Badeort Vung Tau. Nach Angaben des Außenministeriums hat er eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragt. Aus dem Haus in Vung Tau flüchtete Glitter, mit bürgerlichem Namen Paul Francis Gadd, vor einer Woche. Außenamtssprecher Le Dung sagte, die Behörden hätten ein 15-jähriges Mädchen befragt, das in dem Haus angetroffen worden sei. Sexuelle Handlungen mit Minderjährigen können nach vietnamesischem Recht mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Glitter, der in den 70er Jahren als Glam-Rock-Musiker bekannt wurde, ist 1999 in Großbritannien wegen Besitzes von Kinderpornografie zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Nach Verbüßung der Hälfte der Strafe wurde er auf freien Fuß gesetzt. Später lebte er in Kambodscha, wo er 2002 ausgewiesen wurde. Ein Grund wurde nicht genannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Glitter verhört
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen