AA

Gleitschirmflieger hängt stundenlang an Starkstromleitung

Am Sonntagabend flog ein Gleitschirmpilot Höhe Unterterzen (Kanton St. Gallen) in eine Starkstromleitung und blieb hängen. Die Rettungsaktion dauerte ca. 2.5 Stunden und der Gleitschirmpilot konnte unverletzt geborgen werden.

Um kurz vor 18:00 Uhr meldete eine Frau, dass oberhalb des Sportplatz Unterterzen ein Gleitschirmlieger in den Starkstromseilen hängt. Unverzüglich rückte die Feuerwehr Quarten mit dem Hubretter der Feuerwehr Walenstadt, die Rettungsflugwacht (REGA) und die Bergrettung SAC aus. Nachdem der Strom unterbrochen wurde, flog die REGA 2 Mann der Bergrettung auf den Strommasten. Auf dem mittleren Starkstromkabel gelangten diese zum Gleitschirmpiloten, welcher sich im unteren Starkstromkabel verfangen hatte. Der Gleitschirmpilot konnte mit einem Seil gesichert und, nachdem er die Seile zu seinem Gleitschirm gekappt hatte, sicher abgeseilt werden. Beim Gleitschirmpiloten handelt es sich um einen erfahrenen Flieger. Grund für den Flugunfall dürfte ein Pilotenfehler sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gleitschirmflieger hängt stundenlang an Starkstromleitung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen