Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gleich zwei Dutzend Funkenbaumeister!

Die Feuerwehr betreibt jährlich das Brauchtum des „Funkenabbrennens“ in Buch. Traditionell wird seit vielen Jahren in Buch der Funken am Samstag nach der Abendmesse angezündet. Sehr viele Besucher verfolgten auch in Buch den alten Brauch und versuchten damit, den bisher langen Winter auszutreiben.

Nach dem Aufmarsch des Musikvereines mit den Kindern, welche sich zu einem Fackelzug formiert hatten, verwöhnte die Frauenbewegung alle Besucher mit leckeren „Funkenküchle“. Dass die Küchle immer ein Renner sind zeigte, dass an diesem Abend etwas 250 Stück benötigt wurden. Auch in diesem Jahr freute sich Feuerwehrchef Edwin Flatz über ein gelungenes Werk, dass von rund zwei Dutzend „Funkenbaumeister“ somit also ein Teil der Feuerwehr, gebaut wurde. Und die Wehr hatte wieder ganze Arbeit geleistet, der Funken samt Hexe brannte planmäßig ab. Ohne großes Fest einfach „schlicht“ feiern die Bucher jährlich den den kleinen aber feinen Funken, welcher auch in diesem Jahr für einen stimmungsvollen Ausklang der „alten Fasnat“ sorgte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Gleich zwei Dutzend Funkenbaumeister!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen