Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gleich mehrere Medaillenchancen für Österreich am Dienstag

Damen-Riesentorlauf, Biathlon-Massenstart der Herren und Herren-Snowboard-Cross stehen am Programm.
Damen-Riesentorlauf, Biathlon-Massenstart der Herren und Herren-Snowboard-Cross stehen am Programm. ©EPA
Nach den wetterbedingten Verschiebungen ist am Dienstag ein dichtes Programm bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi geplant. Insgesamt soll es acht Entscheidungen geben. Österreich darf sich gleich in mehreren Bewerben Hoffnungen auf Edelmetall machen. Für die Olympia-Region wird freilich neuerlich schlechtes Wetter mit Nebel prognostiziert.
Damen-RTL im Liveticker

Auch am 11. Wettkampftag der Olympischen Spiele in Sotschi müssen die Olympia-Teilnehmer in den Bergen mit schwierigen Bedingungen rechnen. Beim Damen-Riesentorlauf im “Rosa Chutor”-Alpinzentrum (6.30 Uhr MEZ) herrschten am Dienstag regnerische Bedingungen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Im Olympia-Park von Sotschi begann der Tag mit Regentropfen, bis zu zwölf Grad wurden erwartet. Auch Biathleten und Kombinierer müssen sich erneut auf schwierige Loipen-Verhältnisse einstellen. Im Tagesverlauf rechneten die Meteorologen im “Laura” Biathlon- und Ski-Komplex mit Schneeregen. Am Montag waren sowohl der Herren-Massenstart wie auch die Entscheidung der Snowboard-Crosser wegen der schlechten Bedingungen verschoben worden.

Im Damen-Riesentorlauf (6.30/10.00 Uhr MEZ) fahren Super-G-Olympionikin Anna Fenninger sowie Kathrin Zettel, Elisabeth Görgl und Michaela Kirchgasser für Österreich um die Medaillen. Endlich zur Sache soll es in dem seit Sonntag mehrmals verschobenen Biathlon-Massenstart der Herren (ab 11.30 Uhr) gehen. Österreichs aussichtsreichste Anwärter auf Podestplätze sind hier Dominik Landertinger und Simon Eder.

Snowboard-Cross wird nachgeholt

Einen neuen Versuch gibt es auch im Snowboard-Cross-Finale der Herren (ab 7.30 Uhr). Österreichs größte Medaillenhoffnung ist dabei Markus Schairer. Nur Außenseiter-Chancen haben Österreichs Nordische Kombinierer, die am Dienstag auf der Großschanze und über 10 km Langlauf im Einsatz sind.

Historische Chance für Eishockey-Team

Abseits der Medaillenentscheidungen könnte Österreichs Eishockey-Team am Dienstag (ab 9.00 Uhr) Historisches leisten und mit einem Sieg in der Viertelfinal-Qualifikation gegen Slowenien erstmals unter die letzten Acht eines olympischen Eishockey-Turniers kommen. Im Duell der B-Nationen stehen Österreichs Chancen auf den wohl größten Erfolg seit WM-Bronze 1947 nicht schlecht.

Olympia-Einsätze der Österreicher am Dienstag:

Sotschi. Ski alpin – Damen-Riesentorlauf (6:30/10:00 Uhr): Anna Fenninger, Kathrin Zettel, Elisabeth Görgl, Michaela Kirchgasser

Ski nordisch – Kombination Einzel, Großschanze (10:30/13:00): Mario Stecher, Christoph Bieler, Lukas Klapfer, Bernhard Gruber

Freestyle – Herren-Halfpipe Qualifikation/Finale (14:45/18:30): Marco Ladner, Andreas Gohl

Bob – Frauen-Zweier 1./2. Lauf (16:15): Christina Hengster/Viola Kleiser

Short Track – Damen 1.000 m Vorläufe (10:30): Veronika Windisch

Eishockey – Herren Viertelfinal-Qualifikation (9:00): Österreich – Slowenien

Biathlon – Herren Massenstart (11:30): Dominik Landertinger, Simon Eder, Christoph Sumann

Snowboard – Herren Cross Finale (7:30): Markus Schairer, Alessandro Hämmerle, Hanno Douschan

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele 2018
  • Gleich mehrere Medaillenchancen für Österreich am Dienstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen