Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Glauben lernen, Glauben feiern

©Annemarie Kaufmann
Glaubensreihe startet mit Bischof Benno Elbs. Eine Initiative der Pfarren des Mittel – und Hinterbregenzerwaldes.

Bregenzerwald (ak). Kann man „Glauben lernen“? Soll man glauben (noch) lernen ? Ist unser Glaube
auch mit unserer Lebenserfahrung gewachsen ? Besser gesagt: ist unser Glaube auch tiefer geworden ? Oder hat er sich in einer Welt, in der sovieles einfach möglich gemacht werden kann und auch möglich gemacht werden muss, verflüchtigt? Haben wir noch Freude an unserem Glauben, so, dass wir ihn auch feiern mögen?? Diese Fragen sind für das menschliche Zusammenleben und die innere Harmonie des Einzelnen von grosser Bedeutung. Sie sind im Bregenzerwald, wo der Glaube mit großer Selbstverständlichkeit über Generationen hinweg in der Familie weitergegeben wurde, mittlerweile genauso aktuell geworden wie anderswo.

Wie also kann der Glaube an Gott und seine Liebe neu entfacht werden? Diesem wichtigen Anliegen kommt das Kath.Bildungswerk mit dem Konzept „Wege erwachsenen Glaubens“ (WeG) entgegen. Die Kursreihe wurde vom Schweizer Priester Pfr. Leo Tanner entwickelt und hat als vorrangiges Ziel, den Menschen Wege zu zeigen, wo und wie sie Freude an einer Beziehung zu und mit Gott finden können. Und damit Freude am Glauben. Schon vor einigen Jahren wurde ein solcher Kurs in Bezau angeboten und er fand grossen Anklang. Weitere Kurse folgten. Das dankenswerte Engagement von Pfr. Armin Fleisch machte einigen Kursteilnehmern Mut, gemeinsam mit ihm und Diakon Ludwig Zünd, dieses Kursprogramm auf das Dekanat auszuweiten. Um im Sinne des diözesanen Projektes „Wege der Pfarrgemeinden“ vorhandene Kräfte zu bündeln und pastoral zusammenzuarbeiten.

In Absprache mit Priestern und Mitgliedern aus den PGR,s der einzelnen Pfarren des Mittel – und Hinterbregenzerwaldes und in Zusammenarbeit mit „Wege erwachsenen Glaubens“ und dem Kath.Bildungswerk wird eine neue Glaubensreihe unter dem Titel „Gloubo leano… Gloubo fiero…gestartet:
Weil glauben und feiern zusammengehören, wird das in Mellau Gehörte und Gelernte jeweils einen Monat später in der Klosterkirche in Bezau gefeiert. Bischof Dr.Benno Elbs eröffnet die Glaubensreihe
am 10.März 2014 in der Pfarrkirche Mellau mit einem Thema, das möglicherweise der Beginn der Freude an Gott ist, nämlich dann, wenn der Mensch bei sich selbst „Sehnsucht nach mehr“ entdeckt…

BETEN – EINE SEHNSUCHT

1.Abend mit Bischof Dr.Benno Elbs. Das was gehört und „gelernt“ wurde, wird am 2.Abend in der Klosterkirche mit einem GEBETSABEND mit Liedern aus Taize, Gebetsimpulsen, Stille, und Psalmen gefeiert.

Und so geht es weiter:

DER HL GEIST – GOTTES KRAFTQUELLE IN UNS
mit Dr.Christian Röthlin, engagierter Christ und Richter am BG Bregenz.
Dieser Abend soll helfen, uns leichter auf das Pfingstfest vorzubereiten, so, dass wir
am Pfingstmontag den 4.Abend mit einem LOBPREISABEND AUF DEN HL GEIST begehen, der lt. Papst Franziskus „…die Mittel findet, die kompliziertesten Knoten der menschlichen Angelegenheiten zu lösen….“ Nach einer Sommerpause wird am 5.Abend Pfr. Armin Fleisch eine Einführung über
DIE KRAFT, DIE IM WORT GOTTES LIEGT geben. Damit wir am 6.Abend in einer WORTGOTTESFEIER mit Diakon Ludwig Zünd „leano und fiero“ wieder vereinen. Am 7.Abend wird uns Kaplan Thomas Huber vom Pfarrverband „rund um die Kanisfluh“ DAS VERSTÄNDNIS ÜBER DIE HL MESSE NEU ERSCHLIESSEN. Der
8.Abend – zu Beginn des Advents – ist der vorläufige Abschluss dieser Glaubensreihe mit einer
FEIERLICHEN HL MESSE wo wir erfahren dürfen, wie sich Gott uns ganz persönlich schenkt und wo wir zuversichtlich hoffen dürfen, dass auch das positive Erfahren von Gemeinschaft, unsere Herzen öffnet für das Geschenk der Liebe Gottes.

Die Glaubensreihe erfordert keine Anmeldung und die Abende können auch einzeln besucht werden.
Anschliessend an die Abende in Mellau kann man sich bei einer einfachen Agape noch austauschen, bzw. mit dem Referenten Kontakt aufnehmen. Keine Kurskosten! Für freiwillige Spenden schon jetzt „Danke“ !

1.Abend: Montag, 10.03. 2014 5.Abend: Montag, 15.09. 2014
20.15h – Pfarrkirche Mellau 20.15h – Pfarrkrche Mellau

2.Abend: Montag, 07.04. 2014 6.Abend: Montag, 20.10. 2014
19.30h – Klosterkirche Bezau 19.30h – Klosterkirche Bezau

3.Abend: Montag, 12.05. 2014 7.Abend: Montag, 10.11. 2014
20.15h – Pfarrkirche Mellau 20.15h – Pfarrkirche Mellau

4.Abend: Pfingstmontag 2014 8.Abend: Montag, 01.12. 2014
19.30h – Klosterkirche Bezau 19.30h – Klosterkirche Bezau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Glauben lernen, Glauben feiern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen