AA

Gigantische Drogen-Razzien in Thailand

Thailändische Polizisten haben in den ersten 75 Tagen einer Kampagne gegen den Drogenhandel nach eigenen Angaben 51 Menschen getötet und 50.000 Verdächtige verhaftet.

Dabei hätten die Beamten in Selbstverteidigung gehandelt, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Die Zahl der Morde im Zusammenhang mit Drogenvergehen hätten in dieser Zeit 2.275 erreicht, sagte er. Vor der Kampagne war die Zahl mit 500 pro Monat angegeben worden. Dabei habe es sich um die Opfer von Bandenkriegen gehandelt.

Bisher seien mehr als 14 Millionen Drogenpillen konfisziert worden, sagte der Sprecher. Die Drogen werden im so genannten Goldenen Dreieck, dem Grenzgebiet zwischen Thailand, Birma und Laos, hergestellt. Die Region gilt als eine der Hauptquellen für Opium.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gigantische Drogen-Razzien in Thailand
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.