Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gewalt in Kiew eskaliert: Scharfschützen schießen auf Demonstranten

Schockierende Videos zeigen, wie die Gewalt in Kiew eskaliert.
Schockierende Videos zeigen, wie die Gewalt in Kiew eskaliert. ©YT/Screenshot
Unter den schockierenden Bildern, die uns aus der Ukraine erreichen, sind auch Video-Aufnahmen von Scharfschützen der Polizei, welche die Demonstranten gezielt unter Feuer nehmen. Die Brutalität der Straßenkämpfe in Kiew hat in den letzten Stunden eine neue Dimension erreicht.

Augenzeugen berichten, dass die Sicherheitskräfte den ganzen Tag über immer wieder Gruppen von Demonstranten am Maidan-Platz in Kiew unter Beschuss genommen hat. Auch solche, die Verletzte aus der Gefahrenzone holen wollten. Die ukrainische Führung spricht von offiziell 64 Todesopfern seit Beginn der Demonstrationen überhaupt, die Opposition meldet 70 Tote allein am heutigen Donnerstag.

Kiew: Polizisten schießen auf Demonstranten

Untermauert werden diese Berichte von einem Video, das am Donnerstag auf einer russischen Nachrichtenseite veröffentlicht wurde. Darauf sind Menschen zu sehen, die notdürftig versuchen sich vor den Schützen in Sicherheit zu bringen. Immer wieder werden Menschen getroffen, leblos erscheinende Körper werden im Kugelhagel weggetragen.
 
 
In einem anderen, ebenfalls am Donnerstag aufgetauchten Video sieht man wie Scharfschützen der Polizei von einem Hügel feuern. Im Hintergrund der Lärm der Aufstände am Maidan-Platz. Verwundete werden in provisorisch eingerichteten Lazaretten versorgt. Beinahe verwundernd ist dabei der Umstand, dass immer noch Rettungswagen den Weg ins Camp der Protestbewegung finden und Verletzte in Spitäler bringen.
 

Auch die Opposition setzt Waffen ein

Aber nicht nur die Polizei und Anti-Terror-Einheiten der Regierung setzen scharfe Munition ein. Auch die Demonstranten haben sich längst bewaffnet. Auf Bildern und Videos kommen Pistolen, kleinkalibrige Gewehre und umgebaute Feuerwerksbatterien gegen die Polizei zum Einsatz. In Wirkung und Reichweite nicht zu vergleichen mit den Scharfschützengewehren und Kalaschnikows der Regierungseinheiten, aber als Argument für die Gegenseite gut geeignet.

Es ist wohl auch davon auszugehen, dass sich Waffen und Munition der 67 als Geiseln gehaltenen Polizisten ebenfalls in der Hand der Aufständischen befinden. In der Stadt Lutsk soll sich die Polizei auf die Seite der Demonstranten geschlagen haben. Lutsk liegt im Westen der Ukraine, etwa 100 Kilometer von der Grenze zu Polen entfernt. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Gewalt in Kiew eskaliert: Scharfschützen schießen auf Demonstranten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen