AA

Gewalt an Frauen: Finninnen haben doppeltes Sterberisiko

Finnische Frauen haben ein rund doppelt so hohes Risiko, von ihrem männlichen Partner umgebracht zu werden, als der westliche Durchschnitt. Jedes Jahr sterben laut Statistiken in Finnland zwischen 20 und 30 Frauen an den Folgen von Gewalt, die ihnen von Ehemännern oder männlichen Partnern angetan wird.

Anlässlich des seit Jahren bekannten Problems in dem sonst vielfach als Musterland geltenden Staat fanden anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am Donnerstag in ganz Finnland Kundgebungen statt.

Das Problem steht nach Ansicht von Experten im Zusammenhang mit den Konsumgewohnheiten bei Alkohol in Finnland. Es ist seit Jahren bekannt und ist immer wieder Gegenstand zahlreicher Medienberichte, Romane und Filme. Dennoch herrscht in Finnland immer noch ein gewisses Tabu darüber. Eine finnische Autorin, die erst vor wenigen Tagen im dänischen Fernsehen die weit verbreitete Gewalt gegen Frauen in ihrer Heimat plakativ angeprangert hatte, wurde postwendend von einem Boulevardblatt scharf angegriffen und als Nestbeschmutzerin dargestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Gewalt an Frauen: Finninnen haben doppeltes Sterberisiko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen