AA

Gewabau SK Brederis: Sieben Minuten fehlten zum Remis

Knapp an einer Riesensensation vorbei: Gewabau SK Brederis
Knapp an einer Riesensensation vorbei: Gewabau SK Brederis ©Thomas Knobel

Dornbirn/Brederis. Besser hätte der erste Auftritt von Dornbirn-Neuzugang Emanuel Akwuegbu nicht sein können. Dank eines Doppelpack von Akwuegbu gewann Erstligist FC Dornbirn ein Testspiel gegen Landesligaklub Gewabau SK Brederis knapp mit 2:1-Toren und rettete die Rothosen vor einer großen Blamage. Gut möglich, dass der Ex-Bregenzer schon im nächsten Pflichtspiel gegen St. Pölten im Angriff eingesetzt wird. Sieben Minuten fehlten Underdog Brederis im Freundschaftsspiel des Jahres gegen den Erstliganeuling Dornbirn um die große Sensation wahr werden zu lassen. Doch die blutjunge Bresner-Mannschaft konnte auch trotz der knappen Niederlage erhobenen Hauptes die Birkenwiese verlassen. Zahlreiche Schlachtenbummler sowie viele Funktionäre waren nach dem Schlusspiff aus Bresner-Sicht hocherfreut über die gezeigten Leistungen und lässt für die Zukunft noch einiges erwarten. Vor allem etliche Unter-17-Kicker wurden von Eins-Trainer Peter Handle eingewechselt und kamen über längere Zeit zum Einsatz. Pech hatte Mittelfeldspieler Mathias Riedmann: Sein Weitschuss ging knapp am Tor vorbei (27.).

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Rankweil
  • Gewabau SK Brederis: Sieben Minuten fehlten zum Remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen