Gesundheitsversorgung in Gaza vor Zusammenbruch

Die Versorgung der palästinensischen Zivilbevölkerung im umkämpften Gazastreifen mit Medikamenten und Lebensmitteln gestaltet sich nach Angaben der Hilfsorganisation CARE schwierig.

“Die Gesundheitsversorgung des Gazastreifens steht am Rande des Zusammenbruchs”, erklärte Martha Myers, die CARE-Länderdirektorin in Gaza und der Westbank. In der Aussendung heißt es weiter, lebensrettende Medikamente würden dringend benötigt, da sich 87 Prozent der Patienten in kritischem Zustand befänden.

Für die Bevölkerung sei es äußerst gefährlich, die Häuser zu verlassen, und so könnten sie sich kaum mit dem Nötigsten eindecken. CARE-Mitarbeiter im Gazastreifen berichteten, dass die Bevölkerung etwa gezwungen sei, sich nahe einer Polizei-Station um Lebensmittel anzustellen. Damit seien die Menschen jederzeit der Gefahr ausgesetzt, selbst zur Zielscheibe zu werden, kritisierte die Hilfsorganisation. Ihre Mitarbeiter würden versuchen, Gaza mit medizinischen Hilfsgütern, Decken, Heizgeräten und frischem Gemüse zu versorgen, hieß es in der Aussendung. CARE appellierte an die Konfliktparteien, einen dauerhaften Waffenstillstand zu vereinbaren und uneingeschränkten Zugang zu Zivilisten, die Hilfe benötigen, sicherzustellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Gesundheitsversorgung in Gaza vor Zusammenbruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen