Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gestern lief die 1000. "Tatort"-Folge: Gute Quoten

Gute Einschaltquoten für die Jubiläumsfolge.
Gute Einschaltquoten für die Jubiläumsfolge. ©AFP
Es war der 1000. "Tatort" und mit weitem Abstand der Quotensieger am Sonntagabend: In Deutschland verfolgten 11,46 Millionen Zuschauer die Jubiläumsfolge, in Österreich waren es 748.000 Zuseher.
1.000 Folge: "Taxi nach Leipzig"
11 Fakten zum "Tatort"
Fotoshooting zur 1000. Tatort-Folge

Über 12 Millionen deutschsprachige Fernsehzuschauer sahen zu, wie Axel Milberg als Kommissar Klaus Borowski und Maria Furtwängler als seine Hannoveraner Kollegin Charlotte Lindholm ins “Taxi nach Leipzig” steigen. Am Steuer saß ein Ex-Soldat, der bald hemmungslos aufs Gaspedal drückte und auch sonst nicht den Eindruck machte, sich immer unter Kontrolle zu haben.

Meistgesehene Folge aus dem Jahr 1991

Der Marktanteil lag in Deutschland bei 30,3 Prozent, fast jeder dritte Fernsehzuschauer wollte zur Hauptsendezeit wissen, was der Jubiläumus-“Tatort” zu bieten hat. Auch in Österreich war der Marktanteil mit 22 Prozent nicht schlecht. Rund 748.000 Österreicher schalteten um 20:15 Uhr zum “Tatort” auf  ORF 2.

Rekordwerte waren das aber nicht: In der Top-Ten-Liste der erfolgreichsten “Tatort”-Folgen hatten alle zehn deutlich über 13 Millionen Zuschauer in Deutschland. Und auf Platz eins liegt nach wie vor unangefochten Götz George als Horst Schimanski in einer Folge aus dem Dezember 1991 – damals schalteten 16,68 Millionen Zuschauer in Deutschland ein, der Marktanteil lag bei 52,3 Prozent.

(dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Gestern lief die 1000. "Tatort"-Folge: Gute Quoten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen