AA

Gestelltes Hinrichtungsvideo als Protest gegen IS-Terror

Die Hinrichtungsvideos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verbreiten Angst und Schrecken. Auch bei diesem Video sieht alles erst nach so einer Schreckensbotschaft aus. Doch dann nimmt der Clip eine unerwartete Wende.

Alles in dem Video sieht nach den Exekutionen aus, mit denen der IS im Internet Angst und Schrecken verbreitete. Doch dann: Das Exekutionskommando steckt die Pistolen wieder ein, die Männer in ihren orangen Anzügen werden begnadigt. Dann wird der Schriftzug „Muslims are not criminals“ eingeblendet, auf Deutsch: Muslime sind keine Kriminellen.

“Muslims are not criminals”: Protest-Video

Dabei soll es sich um eine Gegenpropaganda gemäßigter syrischer Rebellen der sogenannten Levante-Front handeln. Schließlich tritt noch ein Geistlicher auf. „Das ist nicht unsere Methode. Wir sind nicht böse“, soll er schließlich zu den vorherigen Terroristen, diesmal in selbst in den orangen Sträflingsanzügen, sagen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Gestelltes Hinrichtungsvideo als Protest gegen IS-Terror
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen