Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geschworenen-Irrtum: Mordprozess endet ohne Urteil

Eigentlich waren sich die Geschworenen einig, dass die Pensionistin des Mordversuchs schuldig sei - und dann aber doch nicht.
Eigentlich waren sich die Geschworenen einig, dass die Pensionistin des Mordversuchs schuldig sei - und dann aber doch nicht. ©VOL.AT/Hartinger (Themenbild)
Überraschend hat der Prozess gegen eine steirische Pensionistin wegen versuchten Mordes am Dienstag geendet. Nachdem die Geschworenen ihre Entscheidung bekannt gegeben hatten, setzte Richterin Elisabeth Juschitz das Urteil aus. Der Prozess muss damit wiederholt werden.

Die Geschworenen hatten am Nachmittag befunden, es habe sich bei dem Fall zwar um einen Mordversuch gehandelt, eine weitere Frage beantworteten sie aber damit, dass die Angeklagte vom Versuch zurückgetreten sei. Damit war ihnen nach Ansicht der Berufsrichter ein Irrtum unterlaufen und das Urteil wurde ausgesetzt. Ein neuer Verhandlungstermin muss erst festgelegt werden. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Geschworenen-Irrtum: Mordprozess endet ohne Urteil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen